Während die 1. Herren auswärts aufspielen stehen für 1. Damen und 2. Herren wichtige Heimspiele auf dem Programm.

Nach einer Schwächephase von drei Spielen ohne Sieg haben sich die 1. Herren eindrucksvoll zurück gemeldet. Im Heimspiel gegen den Gast aus Hanau zeigte der TEC eine hochkonzentrierte Mannschaftsleistung, schickte den Gegner mit 8:0 nach Hause und holte wichtige drei Punkte.
Als nächster Akt steht die Reise zu Tabellenschlusslicht Mainz an.

Vom Papier her scheint der TEC nach der starken Leistung gegen Hanau klarer Favorit zu sein. Allerdings sind die Mainzer deutlich besser, als ihr Tabellenplatz in der ausgeglichenen Liga aussagt. In den letzten drei Spielen erkämpften sich die Rheinhessen ein 2:2 gegen den RRK, der gegen Darmstadt noch siegreich war, schlugen Hanau und unterlagen Spitzenreiter Nürnberg denkbar knapp mit 2:1. Das Spiel am Samstag ist zudem wohl die letzte Chance für den TSV noch einmal den möglicherweise rettenden sechsten Platz anzupeilen, sodass die Heiner auf einen kompromisslos angreifenden Gegner treffen werden. Dass es vermutlich sehr eng zugehen wird, unterstreicht auch das Ergebnis aus dem Hinspiel als der TEC nur knapp mit 3:2 gewinnen konnte.

Nach der ärgerlichen 2:1 Niederlage bei Schlusslicht Bensheim sind die 1. Damen des TEC bereits vier Spiele ohne Sieg. Da aber auch Konkurrent Safo erneut schwächelte besitzen die Darmstädterinnen weiterhin alle Chancen, im Rennen um den Relegationsplatz zur Regionalliga, dass sich derzeit eher als Schneckenrennen darstellt, Safo noch zu überholen. Noch zwei Spiele sind auszutragen. Am Samstag im Heimspiel gegen Wiesbaden soll der Knoten endlich wieder platzen, in der Offensive ist dafür eine deutliche Leistungssteigerung nötig. Das 0:5 der Wiesbaderinnen gegen Vorwärts lässt hoffen, auf einen schlagbaren Gegner zu treffen, im Hinspiel gelang in der Landeshauptstadt ein 2:0 Erfolg. Ist der TEC erfolgreich kommt es am letzten Spieltag zum Showdown bei Safo.

Die unangenehmste Saisonaufgabe haben die 2. Herren überstanden. Auf dem sehr ungeliebten Naturrasen in Höchst glückte der erhoffte 1:0 Erfolg. Damit führt der TEC weiter die Oberligatabelle vor der zuletzt sehr starken Reserve aus Rüsselsheim ein. Für die letzten beiden Spiele ist die Rechnung einfach. Holt der TEC mindestens vier Punkte ist ihm der Aufstieg nicht mehr zu nehmen, werden es weniger kann Rüsselsheim noch vorbeiziehen. Am Samstag steht vor dem Damenspiel damit eine sehr wichtige Partie an. Mit Gegner Kronberg haben die Heiner noch eine Rechnung offen. Der MTV fügte dem TEC die bisher einzige Saisonniederlage beim 4:2 Hinspiel zu, seitdem ist Kronberg allerdings deutlich abgerutscht. Darmstadt ist fest entschlossen, die nächsten drei Punkte einzusammeln, um aus der Pole-Position in das letzte Saisonspiel zu gehen.

Die 1. Damen und 2. Herren brauchen Ihre/Eure lautstarke und zahlreiche Unterstützung bei diesen vorentscheidenden Heimspielen!

Das Wochenende im Überblick:

Samstag 20.06.15

16:30 2. Herren: TEC Darmstadt II - MTV Kronberg
18:00 1. Herren: TSV Schott Mainz - TEC Darmstadt
18:30 1. Damen: TEC Darmstadt - Wiesbadener THC