Vlastimil Hort setzt sich gegen TEC-Team durch - Simultan zum 50jährigen Abteilungsjubiläum

Anlässlich ihres 50jährigen Bestehens veranstaltete die Schachabteilung am Samstag eine Simultanveranstaltung mit Großmeister Vlastimil Hort. Der Ehrengast spielte gegen einer Achtermannschaft des TEC Darmstadt und setzte sich im Handicap-Simultan, schließlich mit 6,5:1,5 Punkten durch. Für die Darmstädter konnte Karl-Heinz Lehmann gewinnen; Jürgen Gelitz erreichte ein Remis. Im Anschluss analysierte der Schachprofi die Partien noch mit seinen Gegenspielern.
Der 67jährige gehörte in den 70er Jahren zu den weltweit besten Spielern und war in den Kandidatenturnieren der WM-Zyklen erfolgreich. Seit 1979 lebt Vlastimil Hort in Köln. Außer im Turnierschach setzte er auch im Blind- und Simultanspiel Maßstäbe. So stellte er 1985 bei einem Simultan gegen 636 Gegner einen Guinness-Rekord auf. In Blindpartien maß sich der gebürtige Tscheche gegen bis zu 22 Gegner gleichzeitig. Durch seine humoristischen Sendungen mit Helmut Pfleger trug Hort außerdem dazu bei, das für das Fernsehen zuvor sperrige Turnierschach populärer zu machen.
Hier einige Impressionen:

K800_IMG_1008
K800_IMG_1009
K800_IMG_1010
K800_IMG_1011
K800_IMG_1012
K800_IMG_1013
K800_IMG_1014
K800_IMG_1015
K800_IMG_1016
K800_IMG_1017
K800_IMG_1018
K800_IMG_1019
K800_IMG_1020
K800_IMG_1022
K800_IMG_1023
01/15 
start stop bwd fwd