Zum Rückrundenauftakt haben die ersten Herren des TEC Darmstadt den HTC Würzburg zu Gast. Das Hinspiel konnten die Darmstädter mit 7:4 für sich entscheiden, und nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge sollten in diesem Spiel wieder 3 Punkte geholt werden.

Das Spiel beginnt mit einem vorsichtigen Abtasten beider Teams, doch nach knapp 5 Minuten treffen die Hausherren nach schönem Zusammenspiel zum 1:0. Nun nahm das Spiel langsam Fahrt auf und beide Mannschaften konnten immer wieder einzelne Nadelstiche setzten, einen davon verwandelten die Gäste nach einem Angriff über die rechte Seite zum 1:1. Weitere 5 Minuten später erzielten die Darmstädter den erneuten Führungstreffer per Strafecke, kurz darauf dann der Ausgleichstreffer zum 2:2 Halbzeitstand nach einer Unachtsamkeit in der Darmstädter Defensive.

In der zweiten Hälfte bot sich ein ähnliches Bild und die Darmstädter konnten in Person von Julius Liessem erneut in Führung gehen, doch wie hätte es anders sein können, gleicht Würzburg 2 Minuten später durch eine kurze Ecke abermals aus. Zu Beginn einer packenden und turbulenten Schlussphase nutzten die Gäste eine weitere Strafecke um erstmals im Spiel die Führung zu übernehmen. Diese sollte aber nicht lange halten, denn nach einem Foul des Würzburger Keepers und dem damit verbundenen 7-Meter für Darmstadt, gleichen diese wieder aus. Die letzten 5 Minuten haben es dann nochmal in sich, die Darmstädter schaffen es nicht eine von 3 Ecken aufeinander folgenden zu verwandeln, im Gegenzug machen es die Würzburger besser und bringen ihre kurze Ecke im generischen Kasten unter. Für die letzten 3 Minuten ersetzte Darmstadt ihren Torwart durch einen weiteren Feldspieler um die Würzburger maximal unter Druck zu setzten und irgendwie noch den Ausgleichstreffer zu erzielen. 30 Sekunden vor Schluss gelingt dies dann auch, indem Fritz Großpietsch eine sehr umstrittene Ecke zum finalen 5:5 verwandelte.

Am Ende ist das Unentschieden wohl ein gerechtes Ergebnis in einem sehr emotionalen und körperbetonten Spiel, in dem die Darmstädter zwar mehr Spielanteile hatten, es jedoch nicht schafften das schnelle Umschaltspiel der Gäste komplett zu unterbinden.

Tore Darmstadt: Beck, Liessem (2), Schwarzinger, Großpietsch