Der Traumstart der 1. Herren in die Regionalligasaison ist perfekt. Im einem sehr spannenden Heimspiel konnte das Team von Trainer Daniel Strahn den bayerischen Konkurrenten Rot-Weiß München mit 5:3 nieder ringen. Damit hat der TEC nach drei Partien die Optimalausbeute von neun Punkten zu Buche stehen und liegt damit nur einen Punkt hinter dem Limburger HC, der bereits eine Partie mehr ausgetragen hat. Zum hessischen Duell mit dem LHC um die Tabellenführung nach der Hinrunde kommt es am nächsten Wochenende in der Böllenfalltorhalle. Vorher richtet sich die Aufmerksamkeit des Teams aber erst einmal gen Süden. Am Sonntag steht die lange Auswärtsreise zur TuS Obermenzing nach München an. Die TuS hat zur Zeit eine ausgeglichene Bilanz, einer deutlichen Heimniederlage zum Saisonauftakt in Limburg folgte ein Erfolg im Derby gegen Rot-Weiß und ein Unentschieden gegen Aufsteiger Würzburg. Erneut steht ist eine spannende Partie zu erwarten, gewinnt der TEC, kann er als Tabellenführer in das Spitzenspiel gegen Limburg gehen.

Genauso erfolgreich sind die 1. Damen gestartet. Am dritten Spieltag gelang zu Hause gegen Marburg ein 9:0 Kantersieg, damit hat Darmstadt nach drei Spielen auch bei den Damen neun Punkte. Noch beeindruckender ist der Blick auf das Torverhältnis. Hatten die 1. Damen sonst hin und wieder Probleme vor dem gegnerischen Tor, konnten sie in den ersten drei Spielen dieses Mal bereits 24 Treffer erzielen und mussten selber gerade einmal vier Gegentore hinnehmen. Am Samstag kommt es in der Böllenfalltorhalle zum Spitzenspiel gegen die dritte Mannschaft von Eintracht Frankfurt, die ebenfalls die Optimalausbeute von neun Punkten auf dem Konto haben. Auch wenn die Frankfurterinnen nicht aufstiegsberechtigt sind, wird das Spiel ein sehr guter Gradmesser sein, was in dieser Saison für den TEC möglich ist. 

Im dritten Spiel haben auch die 2. Herren den ersten Sieg eingefahren, der Siegtreffer beim 4:3 gegen Marburg fiel erst zwei Minuten vor dem Ende. Am Sonntag morgen folgt das nächste Heimspiel. Zu Gast ist die Limburger Reserve. Trotz bisher nur einem Sieg ist der LHC stark einzuschätzen, gewann er doch sehr deutlich mit 12:4 gegen Marburg.

Im Anschluss an das Spiel der 2. Herren haben die 3. Herren ihren nächsten Heimauftritt, Gegner ist die punktgleiche Reserve von Safo.  

Das Wochenende im Überblick: 
Samstag 05.12.15
16:00 1. Damen: TEC Darmstadt - Eintracht Frankfurt III Böllenfalltorhalle

Sonntag 06.12.15
11:00 2. Herren: TEC Darmstadt II - Limburger HC II Böllenfalltorhalle
13:30 3. Herren: TEC Darmstadt III - SC SAFO Frankfurt II Böllenfalltorhalle


Die Mannschaften des TEC freuen sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung!