Nach dem schwachen Saisonstart der Darmstädter in Limburg, wollten sie auf eigener Anlage nun die ersten 3 Punkte in der neuen Regionalligasaison einfahren.Doch auch diesmal legten die „Tecler“ einen etwas holprigen Start hin und ließen einige Chancen gegen den Aufsteiger aus Kreuznach zu. Nach etwa 15 Minuten hieß es dann auch schon 0:1 für die Gäste, die per Strafecke in Führung gehen konnten. Nach dem Treffer sahen die Zuschauer über weite Strecken ein sehr körperbetontes, jedoch nur mit wenigen Torszenen versehenes Spiel. Bei den Darmstädtern waren fehlende Passhärte und Passgenauigkeit das Hauptproblem, der Kampfgeist war im Gegensatz zum letzten Spiel jedoch wieder deutlich erkennbar. Am Ende der 1. Hälfte hatten die Darmstädter noch die Chance zum Ausgleich, doch Thorben Burmeister verfehlte, nachdem er den Keeper mit einer guten Täuschung ausgespielt hatte, das Tor um Haaresbreite.

In der 2. Halbzeit übernahmen die Darmstädter dann die Kontrolle über das Spiel und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen, darunter 4 Strafecken, die allesamt nicht genutzt werden konnten. Die Kreuznacher hatten nun Probleme, sich eigene Tormöglichkeiten herauszuspielen, verteidigten aber mit allen Mann den eigenen Kasten. Dafür wurden sie am Ende mit 3 Punkten belohnt, in einem hart umkämpften Spiel in dem aus Darmstädter Sicht mehr drin gewesen wäre.

Am nächsten Samstag (10.10) um 16:00 Uhr haben die Darmstädter ihr nächstes wichtiges Heimspiel gegen den Bundesligaabsteiger aus Bad Dürkheim. Die 1. Herren hoffen wieder auf lautstarke Unterstützung von außen, um im letzten Heimspiel vor der Hallensaison endlich die ersten Punkte einzufahren.