Die erste Chance auf den Aufstieg in die 2. RL nicht genutzt haben leider die 1. Damen im Heimspiel gegen die TGS Vorwärts Frankfurt. Leicht ersatzgeschwächt verlor der TEC die Partie mit 1:3, nachdem in der 2. Halbzeit einige Großchancen liegen gelassen wurden. Damit rücken die Frankfurterinnen zwei Spieltage vor Schluss bis auf zwei Punkte an Darmstadt heran. Im Fernduell spielt Vorwärts Frankfurt nun zu Hause gegen den Tabellenvierten Marburg, während der TEC in die Bankenmetropole zum Match gegen Eintracht Frankfurt III reist. Dort möchte der TEC in die Erfolgsspur zurück finden, um weiterhin die besten Chancen auf den Klassenerhalt zu haben.

Ein kurioses Spiel erlebten die 2. Herren gegen Frankfurt 1880 III.

Nur vier Minuten waren gespielt, da hatte der TEC bereits vier Strafecken gegen sich hinnehmen müssen, von denen zwei die Torlinie passierten. Danach kam der TEC besser ins Spiel. Nach 60 Minuten stand es 4:5, aber dies bedeutete noch lange nicht das Ende der Partie. Nach einer Bullyentscheidung im Anschluss an die Schlussecke des TEC wurde gar das Regelbuch gezückt, ehe die Schiedsrichter völlig korrekt auf erneute Schlussecke für den TEC entschieden, die Rinderspacher zum umjubelten Ausgleich im Tor versenkte. Mit dem last-Minute Punktgewinn ist die Abstiegsgefahr in der eng umkämpften Oberliga allerdings immer noch nicht gebannt. Bei der Auswärtspartie im Rüsselsheim muss ein Sieg her, um ein Endspiel gegen Offenbach zu verhindern. Das Hinspiel gewann der TEC mit 9:5.

Ein ungewöhnlicher Punktspieltermin sieht der Spielplan für die 2. Damen vor. Bereits am heutigen Mittwochabend spielt das Team in der Böllenfalltorhalle gegen DHC Wiesbaden. Mit einem Sieg wäre Darmstadt in der Tabelle am Gegner vorbei, bei einem weiteren Erfolg am Samstag in Fechenheim winkt sogar noch Platz zwei in der Abschlusstabelle der 1. Verbandsliga.

Direkt im Anschluss an das Spiel der Lilien bestreiten die 3. Herren ihre letzte Saisonpartie am Stadion in der Böllenfalltorhalle. Die Ausgangslage in der 2. Verbandsliga ist dabei sehr unübersichtlich, gleich vier Teams machen sich noch Hoffnungen auf Meisterschaft und Aufstieg. Tabellenführer ist die vierte Mannschaft von 1880 (21p, +19), dahinter folgen Hanau  II (18p, +19), TEC III (18p, +15) und Safo II (18p, +9). Die dritten Herren des TEC empfangen Schlusslicht Wiesbaden und müssen, einen Sieg vorausgesetzt vier Tore besser als Hanau abschneiden, um noch Chancen auf den Aufstieg zu haben. Hanau hat das direkte Duell mit 1880. Safo spielt gegen den abgeschlagenen Vorletzten TG Hanau. Während die Meisterschaft am Sonntag endgültig vergeben sein wird, steht der Aufsteiger wohl möglich erst nach Abschluss der Oberliga fest, wenn sich entscheidet, ob TEC II und 1880 III die Klasse halten.

Die Woche im Überblick:

Mittwoch 25.02.15
19:30 2. Damen: TEC Darmstadt II - DHC Wiesbaden Böllenfalltorhalle
Freitag 27.02.15
20:30 3. Herren: TEC Darmstadt III - DHC Wiesbaden Böllenfalltorhalle
Samstag 28.02.15
16:00 2. Herren: Rüsselsheimer RK II - TEC II Dicker Busch
17:30 2. Damen: HC Fechenheim - TEC Darmstadt II
Sonntag 01.03.15
11:00 1. Damen: Eintracht Frankfurt III - TEC Darmstadt Wolfgang-Steubing-Halle


Die Mannschaften des TEC freuen sich über Unterstützung!