TEC Darmstadt gegen Limburger HC 2:3

Und leider wieder keine 3 Punkte…

 Im Heimspiel der 1. Hockeyherren aus Darmstadt gegen den Limburger HC konnte erneut kein Sieg eingefahren werden, obwohl nach sehr guten Leistungen vor allem in der ersten Hälfte dieser durchaus verdient gewesen wäre.

Von Beginn an waren die Hausherren besser im Spiel und konnten sich früh die ersten Torchancen erspielen. Von Limburg kam anfangs noch sehr wenig, diese versuchten wie schon im Hinspiel mit langen Schlenzbällen zu agieren, doch dieses Mal waren die Darmstädter besser darauf vorbereitet und konnten die langen Bälle größtenteils sicher abfangen. Allein durch Konter kamen die Limburger ab und zu gefährlich vor das Tor der Gastgeber, doch das Chancenplus lag eindeutig auf Seiten von Darmstadt. Trotzdem stand es zu Halbzeit noch 0:0, da wie schon in den letzten Spielen der Tabellenletzte von der Traisaer Straße seine Chancen nicht in Tore ummünzen konnte.

Kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte war es dann endlich soweit und die Tecler konnten durch einen Volleyschuss von Lars Holland mit 1:0 in Führung gehen. Doch die Euphorie war nur von kurzer Dauer, da die Limburger quasi im Gegenzug zum 1:1 ausgleichen konnten. Und es kam noch schlimmer für die Darmstädter, denn 2 Minuten später hieß es sogar 1:2 für die Gäste. Doch die 1. Herren gaben sich nicht auf und versuchten wieder ins Spiel zu finden, die große Chance bot sich dann gut 20 Minuten vor Schluss, um per 7m auszugleichen. Doch auch diese Chance konnte nicht genutzt werden, da der Schuss vom Limburger Torwart pariert wurde. 10 Minuten später ertönte der nächste 7m-Pfiff für den TEC und diesmal konnte Julius Liessem den Ball im Tor der Gäste unterbringen. Doch genau wie nach dem ersten Darmstädter  Treffer konnte Limburg 2 Minuten später per Strafecke in Führung gehen und diese bis zum Abpfiff über die Zeit retten.

So hieß es dann am Ende 2:3 aus Sicht der Darmstädter, die es erneut nicht geschafft haben nach einer überzeugenden Leistung etwas zählbares mit zu nehmen und im Abstiegskampf ein Zeichen zu setzten.  Am nächsten Samstag geht es dann nach Bad Kreuznach, wo die nächste Chance auf den ersten Saisonsieg für die ersten Herren des TEC wartet.