C-Mädchen, 3. Spieltag - Feldsaison

Torfrau gefunden! Hitzeschlachten und Traumtore

 

Es spielten:

Helena, Pauline, Carolina, Lea, Romy, Hannah, Mariella, Lotta, Pauline N. und Clara

 

Trainer: Lenny

Schiedsrichter: Jörg

 

Am dritten Spieltag traten die TEC Mädels in Offenbach endlich mit einer festen, neuen Torfrau auf den Platz. Unsere “kleine” Clara, unser Wirbelwind auf dem Platz und die Nr.1 Verwirrung für all unsere Gegnerinnen, versuchte dies nun im Tor fort zu setzen. Beim Einspielen rannte sie bereits mit lautem Gebrüll aus dem Tor und vereitelte damit so manchen platzierten Schuss ihrer Mitspielerinnen. Im Spiel offenbarte das neue Torwartdasein dann aber vor allem die langweilige Seiten, denn es gab kaum etwas für sie zu tun.

 

Das Spiel gegen SC SAFO Frankfurt 3 war noch keine 20 Sekunden alt und schon entschied der Schiedsrichter auf Penalty, doch Caro scheiterte zunächst noch an der Torfrau der Frankfurterinnen. Die erste Verletzte des Spiels hatten dann aber wir zu beklagen, ein hoher Ball traf Lea am Kopf, dafür gab es einen Penalty, Lea war aber hart im nehmen und so ging es auch sofort wieder weiter. Helena fiel mit dem darauffolgenden Penaltyschuss fast ins Tor und so stand es 1:0. Das Spiel fand ausschließlich in der SAFO Hälfte statt, eine lange Ecke nutzte Caro zum „Self pass“ und tourte anschließend gemütlich durch den SAFO Schusskreis bis ihr ein fremder Fuß dazwischenkam, den dritten Penalty des Spiels konnte Pauline dann gekonnt verwandeln, dazu musste sie nur die Torfrau ausspielen und ins lange Eck abziehen 2:0. Den direkt danach abgefangenen Anstoß brachte Helena dann umgehend wieder ins Tor zurück zum 3:0. Nach einer erneuten langen Ecke von Caro, schön vorgelegt, lupfte Helena mit der Rückhand das 4:0 ins SAFO Tor. Zum Glück war erst einmal Pause, denn mittlerweile war es auch ganz schön warm, der wenige Schatten versprach da etwas Abkühlung.

In der zweiten Halbzeit ging es aber genau so weiter wie zuvor. Ein Penalty von Lea verwandelte diese zum 5:0, doch dies war nur der Auftakt zum Endspurt.

Pauline trug den Ball nach einem Konter über das halbe Feld und passt perfekt zu Romi, die mittig und goldrichtig stand, sie versenkte zum 6:0. Lea brachte auf ihrer Seite immer wieder perfekt die Bälle nach vorne, doch irgendwie war es dieses mal für ein Passspiel zu spät und die Flanke wurde zum Tor, 7:0. Kurz vor Schluss, die TEC Mädels standen fast alle im SAFO Schusskreis, brachte Mariella den Ball über die Torlinie zum 8:0 Endstand.

 

Gegen die Mädels vom MTV Kronberg 3 gab es auch erstmal zur Einstimmung einen Penalty den Helena aber voll neben das Tor platzierte. Die Kronbergerinnen waren insgesamt aktiver und kamen auch mal vor unser Tor, bevor dies aber zu gefährlich wurde, schnappte sich Caro den Ball und machte lieber selber eins 1:0. Die Moral von der Geschichte „wer trifft hat recht“ und dies bewies Caro dann gleich noch einmal, denn sie schoss auch zum 2:0 ein. Im Zusammenspiel von Helena und Pauline entstand das nächste Tor. Im Kampf gegen vier Kronbergerinnen schoben sie sich unmittelbar vor dem Tor den Ball hin und her und Pauline traf schließlich zum 3:0. Wir waren nun nur noch vor dem Kronberger Tor zu Hause, als Hannah ihr Glück versuchte jedoch an der Torfrau scheiterte. Erst mit dem Schlusspfiff erzielte Helena noch das 4:0 zum Endstand.

 

Beim Spiel gegen den 1. Hanauer THC 2 konnte man gar nicht so schnell schauen wie das erste Tor gefallen war, leider ist deshalb auch nicht bekannt welche der TEC Damen es geschossen hat. Gleich darauf war es aber offensichtlich, wer das Tor geschossen hatte, denn nach dem starken Schuss von Pauline flog die Kronberger Torfrau fast mit ins Netz 2:0.

Der Spielaufbau bei Freischlägen klappte heute mehr als gut, Lea brachte den Ball über die linke Seite in den Schusskreis herein und spielte mit perfekter Übersicht auf die platzierte Pauline, die den Ball sogleich im Netz versenkte 3:0.

Es war Paulines Spiel, denn auch die Treffer zum 4:0 nach Zuspiel von Helena und das 5:0 wo sie den dritten Nachschuss verwandeln konnte gehen auf ihr Konto. Am Schluss des Tages trug sich auch Hannah noch in die Torschützenliste ein und erzielte den 6:0 Endstand.

 

Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick