1.Damen

sponsored by:

Oberliga Hessen
Trainer       Julius Liessem


Dienstag       18:45 – 20:30, BSZ-Halle
Donnerstag  18:30 – 20:45, Bölle-Halle



Tabelle


Unsere kommenden Spiele:



Aufstieg der 1. Damen in die Oberliga

mehr lesen

Sieg in Marburg

Am Sonntag nahm der TEC Darmstadt die Fahrt nach Marburg auf sich und freute sich auf ein gutes Spiel bei gutem Wetter. Die Darmstädterinnen starteten gut in die Partie, doch scheiterten oft an der gegnerischen Vorhand und spielten die Angriffe nicht konzentriert genug zu Ende. Damit ging es mit einem Zwischenstand von 0:0 in die Viertelpause. Die technischen Ungenauigkeiten konnte der TEC in dem zweiten Viertel hinter sich lassen und nutzte einen sauber ausgespielten Angriff, der von Nicoletta Biehl technisch toll abgeschlossen wurde, zur 1:0-Führung. Weitere Chancen nutzten die Damen aus Darmstadt nicht und so stand es zur Halbzeit 1:0 für Darmstadt. Die TEC-Abwehr stand stabil und ließ nur wenig zu. In der zweiten Hälfte erarbeiteten sich die Darmstädterinnen viele Chancen und konnten erneut durch Nicoletta Biehl die Führung  zum 2:0 ausbauen. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff und der Tec kann sich über weitere 3 Punkte freuen! Kommenden Samstag empfangen die Darmstädter zum letzten Heimspiel der Hinrunde Eintracht Frankfurt.

Start der Feldsaison 2019/2020

Oberliga: SSG Bensheim vs. TEC Darmstadt am 18.08.2019

Die Damen vom TEC Darmstadt starten erfolgreich in die neue Saison. Mit einem verdienten

2:0-Sieg in Bensheim holten sich die Darmstädterinnen die ersten drei Punkte. Anpfiff der

Partie war um 11:00 Uhr bei besten äußeren Bedingungen. Darmstadt begann mutig und

druckvoll. Gleich in der Anfangsphase verpasste der TEC zwei Torchancen. Es war schwer zu

übersehen, dass der TEC überlegen war und presste. Nach einem überragendem Pass aus

der Innenverteidigung traf Darmstadts Stürmerin Eva Tretin zur 1:0-Führung. Kurz darauf

kamen die Darmstädterinnen erneut mit einem Angriff über links, der mit einem genialen

Diagonalpass auf Sarina Weber, die zum 2:0 einschob, erfolgreich abgeschlossen wurde.

Nach weiteren vergebenen Torchancen war das erste Viertel vorbei und der TEC ging

zufrieden in die zweiminütige Pause. Das zweite Viertel ähnelte dem ersten. Bensheim war

defensiv stark gefragt und nach vorne kamen die Gastgeberinnen eher selten. Aber auch

zahlreiche Strafecken konnte der TEC Darmstadt nicht zum Ausbau der Führung nutzen. Als

schließlich doch das längst fällige 3:0 fiel, wurde das Tor wieder zurückgenommen, weil Eva

Tretin auf Befragung zugab, den Ball mit dem Fuß berührt zu haben. Sehr faire Geste von

Darmstadts Stürmerin! So ging es mit einem für Bensheim schmeichelhaften 2:0 in die

Halbzeitpause. Im dritten Viertel hatte der TEC weiterhin alles im Griff, machte aber zu wenig

aus seinen Chancen. Das Spiel verfachte ein wenig und auch im letzten Viertel passierte

nicht mehr viel. Gegen Ende der Partei drehte der TEC noch einmal auf und kam zu weiteren

Torchancen und Strafecken, die aber alle ungenutzt blieben. Am Ende freuten sich die

Darmstädterinnen über einen insgesamt souveränen Auftaktsieg.

mehr lesen

++ Woran hat es gelegen? ++

Die 1. Damen trennten sich am Wochenende 3:3 vom Rivalen Vorwärts Frankfurt. In einem gewohnt körperlich betonten Spiel können wir zunächst gut dagegen halten und gehen mit einer 3:1 Führung in die Halbzeit. Eine von mangelnder Konzentration und dementsprechenden Fehlern geprägte zweite Halbzeit bescherte uns 2 Gegentore. Trotz guter Chancen und erhöhtem Druck gegen Ende des Spiels, konnten wir den Siegtreffer nicht mehr erzielen.

Mit dieser gefühlten Niederlage ist die Saison für uns nun endgültig aufstiegstechnisch gelaufen.

Wir konzentrieren uns dennoch weiterhin auf den Rest der Rückrunde und arbeiten weiter an dem Ziel Regionalliga für die nächste Saison.

 

Es spielten:

Malin, Britta, Klara, Lotti, Jana, Alex (1), Vanessa, Matti (1), Jule, Franzi (1), Sasou

 

Für die 2. Mannschaft ging die Reise am späten Sonntagabend nach Wiesbaden zum WTHC. Auch dieses Aufeinandertreffen ging von Seiten des TEC nicht zufriedenstellend aus. Stellungsfehler, fehlende Körperspannung und Konzentration führten zu einem 2:9 Endstand.

 

Es spielten:

Uli, Nanou, Wusel, Ina, Ricarda, Anne, Verena, Vicky, Marie (2), Eve

 

Fazit vom Wochenende: Abhaken, weitermachen.

#NurderTEC

#danachfragtmansichimmerworanesgelegenhat

Erneute Niederlage der Tec Damen

Das letzte Spiel im Jahr 2017 findet am Samstag für die 1. Damen in der Wolfgang-Steubing-Halle in Frankfurt statt. Rückblickend waren die Spiele gegen die Eintracht immer sehr knapp und hart umkämpft. Wir starten motiviert in die Partie und wollen die Fehler der letzten Woche nach ausführlicher Videobesprechung im Training dieses mal vermeiden.

Die ersten 10 ereignisreichen Minuten: Torschuss von Nico - leider vom Torhüter pariert, Ecke für die Eintracht - gehalten, Wir bekommen eine klare Strafecke nicht gepfiffen, Gute Torchance von Elisa - leider vorbei, gute Chance für die Eintracht- auch vorbei.

Die Stimmung ist bereits früh im Spiel aufgeheizt. Zitat unserer tatkräftigen-Ticker-Toni: „die will heute ne Karte sehen“.

Als unsere Zuordnung nicht ganz stimmt, schafft es die Eintracht über die Rechte Seite in den Kreis und die Stürmerin schießt unglücklich durch Malins Beine. 0:1 Rückstand.

Der TEC ist kurz unsortiert und unkonzentriert und wir brauchen eine Weile bis wir uns wieder gefangen haben. Wir arbeiten weiter nach vorne und haben insgesamt deutlich mehr Ballbesitz, nur das mit dem Abschluss will einfach noch nicht klappen. Nach einem Torschuss von Vanessa wird erneut eine klare Strafecke nicht gegeben, das Spiel läuft weiter und Susi kommt zum Torschuss: wieder nicht genetzt. Dann endlich: die Schiedsrichter sehen den Fuß im gegnerischen Kreis und wir bekommen die Strafecke. Die Rausgabe geht schief und wir bekommen den Pfiff gegen uns, bevor der Ball aus dem Schusskreis rausgeführt werden kann. Direkt im Anschluss kassieren wir die nächste Strafecke, weil wir einen deutlich gefährlichen Ball in den Körper unserer Abwehr gespielt bekommen, können sie aber abwehren.

Die 2. Halbzeit geht hektisch weiter. Der TEC ist am Drücker und nach mehreren Torschüssen der Stürmer steht es immer noch 0:1. Jetzt ist Alex am Ball und sieht Susi im Schusskreis. Geiler Pass, Susi ist mit dem Brett unten - aber wieder vorbei. Dann Jana mit einem schönen, langen Pass über die Bande, der aber nicht abgeholt wird. Matti erkämpft sich den Ball und endet im 1:1 gegen den Torwart, kommt nicht vorbei, wieder kein Tor. Die Stimmung ist aggressiv und es kommt jetzt zu kleinen Auseinandersetzungen.

Es sind noch 5 Minuten zu spielen und wir nehmen die Auszeit, um Klara als 6. Frau einzuwechseln.

Die Eintracht steht jetzt sehr Defensiv und Klara kann ohne Gegendruck kurz vor den Kreis laufen, dementsprechend eng ist das Getümmel im Schusskreis. Wir sind hektisch und schaffen es jetzt nicht mehr zu klaren Torchancen zu kommen. Es sind noch 30 Sekunden zu spielen - Fuß im gegnerischen Schusskreis, Ecke für den TEC: Wir können die Chance nicht nutzen, die Ecke wird verstoppt und es bleibt beim 0:1 Endstand.

Fazit: Wir sind spielerisch und athletisch klar die bessere Mannschaft. Trotz unterirdischer Schiedsrichterleistung müssen wir die Niederlage unserer desolaten Chancenverwertung zuschreiben. Gegen so einen Gegner MÜSSEN eigentlich die 3 Punkte mitgenommen werden.