1.Herren

sponsored by:

2. Bundesliga 
Trainer     Hanno Helming

Betreuer  Christian Kirnberger

Dienstag       19:45 – 22:00
Mittwoch      19:45 – 22:00
Donnerstag  19:45 – 22:00



Tabelle


Unsere kommenden Spiele:

Hockeyherren starten in die 2.Bundesliga!!

Am Samstag stand für die Hockeyherren des TEC Darmstadt endlich der heiß ersehnte Auftakt zur Premieren Saison in der 2. Bundesliga an, es sollte allerdings eine harte Landung werden. Aber der Auftaktgegner hätte mit Erstligaabsteiger Ludwigsburg nicht schwerer sein können. „Wahrscheinlich war es genau der richtige Gegner für uns. So haben wir gesehen, welche Spielgeschwindigkeit auf uns zukommt. Wir können viel lernen aus dem heutigen Tag“, war TEC-Spielertrainer Hanno Helming trotz der heftigen 5:13-Heimniederlage keinesweg geknickt. Seine Mannschaft spielte anfangs mutig mit, schoss auch das erste Tor (2.), doch die offensive Einstellung bekam Darmstadt auf Dauer nicht gut. „Da waren wir doch wohl ein bisschen zu blauäugig“, kommentierte Helming die vielen Gegentore, die man sich nach Ballverlusten und Ludwigsburger Kontern einhandelte. Schon beim 1:7 (20.) war eine Vorentscheidung gefallen. Über den 3:8-Pausenstand ging es über 4:8 und 5:10 bis zum Endstand. „Wir haben aus unseren Chancen mit den fünf Toren noch das Beste gemacht. Aber der HCL war noch effektiver“, befand Hanno Helming. Letztendlich stand ein sehr deutliches Ergebnis auf der Anzeigetafel, doch bereits am nächsten Tag bestand gegen Nürnberg die Chance auf Wiedergutmachung.

 

Tore:
TEC: Sebastian Sauer (2), Moritz Beck, Thomas Hugo, Ben Schweighöfer
HCL: Arne Huber (6), Matthias Schurig (3), Lukas Schurig, Raphael Schmidt, Severin Schmidt, David Hanel

Ecken: 0 / 6 (4)
7m: 1 (1) / 1 (1)
Grün: 1/0
Zuschauer: 120

 

 

 

 

Am Sonntag stand für die Hockeyherren das zweite Spiel in der 2 Bundesliga an. Gegner war die HG Nürnberg, gegen die man auf dem Feld im Sommer noch im Aufstiegsrennen unterlegen war. Nürnberg hatte am Tag zuvor nach 5:2 Halbzeitführung noch 7:6 in Limburg verloren.

Der TEC war im Gegensatz zum Vortag wesentlich besser im Spiel und phasenweise die deutlich überlegene Mannschaft. Erst 30 Sekunden vor Ende wurde die Hoffnung des Aufsteigers Darmstadt auf den ersten Sieg zunichte gemacht. Nürnberg verwandelte seine letzte Strafecke zum 6:6-Ausgleich. „Unterm Strich war die Punkteteilung leistungsgerecht“, sah TEC-Spielertrainer Hanno Helming das Ganze und trauerte nicht lange dem spät kassierte letzten Gegentor nach. Darmstadt hatte in der ersten Hälfte 1:0 und 2:1 geführt, eine mögliche dritte Führung wurde bei einem verschossenen Siebenmeter beim Stand von 2:2 vertan. So ging es mit einem 2:3 aus Heiner Sicht in die Pause. Nach 38 Minuten führten die Gäste 4:2, ehe die beste Phase der Hausherren begann. „Da haben wir das Ergebnis verdient zum 5:4 gedreht“, sah Hanno Helming drei Treffer in Folge für sein Team. Nach dem 5:5 schaffte TEC mit dem 6:5 (58.) noch eine weitere Führung, ehe Nürnberg sich wenigstens noch einen Punkt sichern konnte. „Wir haben uns von vornherein mehr auf das Sonntagsspiel konzentriert, und das hat sich bezahlt gemacht“, sah Hanno Helming auch die Personaltaktik, gegen Erstligaabsteiger Ludwigsburg (5:13) am Samstag nicht schon alle Körner aufzubrauchen, als aufgegangen an.

 

Tore:
TEC: Moritz Beck (2), Julius Liessem, Hanno Helming, Henrik Schwarzinger, Lars Holland
HGN: Cedric Nagl (3), Mirco Wolf (2), Thomas Mengin

Ecken: 1 (1) / 7 (3)
7m: 1 (0) / 0
Grün: 1 /3
Zuschauer: 180



Hockeyherren des TEC Darmstadt unterlegen Mainz

Am späten Samstag Nachmittag ging es für die Hockeyherren des TEC Darmstadt zum Auswärtsspiel nach Mainz. Im Hinspiel hatten sie dieses auf heimischer Anlage noch mit 1:0 knapp für sich entscheiden können.

Nach nervösem Beginn der Gäste ging der Gastgeber aus Mainz relativ schnell mit 1:0 in Führung. Diese Führung konnten die Mainzer bis zur Pause relativ problemlos verteidigen, da Darmstadt wenig Chancen herausspielte und die paar nicht zu nutzen wusste. Nach der Halbzeit übernahmen zwar die Hausherren etwas mehr das Kommando, ohne dabei zwingend zu werden. Da auch weiterhin die Konsequenz in den Aktionen nicht vorhanden war, kam Darmstadt weiterhin nicht sehr gefährlich vor das Mainzer Tor. Auch die Auswechslung des Torwarts zu Gunsten eines weiteren Feldspielers 5 Minuten vor Ende nutze nichts mehr. Mainz konnte dann gegen die offensiv stehenden Darmstädter nach einem langen Ball sogar auf 2:0 stellen bei noch etwa 3 zu spielenden Minuten. so dass sich die Darmstädter letztendlich verdient mit 2:0 geschlagen geben mussten.

Darmstadt ist damit auf dem zweiten Platz der Tabelle, mit 5 Punkten und 2 Spielen weniger als die auf Platz eins stehenden Nürnberger.

Die Hockeyherren haben nun bis zum 2. Juni Zeit sich auf das nächste Spiel vorzubereiten, wenn es auf heimischer Anlage gegen die Gäste aus Würzburg geht, denen man im Hinspiel mit 1:0 unterlag.

Hockey: 1. Herren verteidigen Tabellenspitze mit klarem Sieg

 Zum Rückrundenauftakt haben die Hockeyherren des TEC Darmstadt bei bestem Hockeywetter die Gäste aus Feudenheim mit 4:1 besiegt. Die Gäste, welche mit einer stark verjüngten Truppe im Vergleich zum Hinspiel antraten, konnten dem TEC dabei nie wirklich gefährlich werden. Bereits nach einer Minute erzielte Jakob Sauer aus spitzem Winkel das 1:0. Mitte der ersten Halbzeit konnte Jasper Heiland dann im Nachsetzen das 2:0, gleichzeitig den Halbzeitstand, erzielen.
In der zweiten Halbzeit konnte der TEC nach einem schnell ausgeführten Freischlag durch Jakob Sauer sogar auf 3:0 stellen. In der Folge schlichen sich einige Nachlässigkeiten bei den Darmstädtern ein, welche die Gäste auch zum 3:1 Anschlusstreffer zu nutzen wussten (Tor: Adrian Thum). Davon ließen sich die Hausherren jedoch nicht beeindrucken, konnten sogar nach einer kurzen Ecke durch Jasper Heiland auf 4:1 erhöhen.
Die letzte Viertelstunde ließ der TEC nicht viel zu, auch als Freudenheim den Torwart zugunsten eines weiteren Feldspielers auswechselte.
Somit konnte der sechste Sieg im achten Spiel eingefahren werden. Damit bleiben die Hockeyherren an der Tabellenspitze vor Nürnberg.

Heimsieg

Zum Rückrundenauftakt haben die Hockeyherren des TEC Darmstadt bei bestem Hockeywetter die Gäste aus Feudenheim mit 4:1 besiegt. Die Gäste, welche mit einer stark verjüngten Truppe im Vergleich zum Hinspiel antraten, konnten dem TEC dabei nie wirklich gefährlich werden. Bereits nach einer Minute erzielte Jakob Sauer aus spitzem Winkel das 1:0. Mitte der ersten Halbzeit konnte Lars Holland dann im Nachsetzten das 2:0, gleichzeitig den Halbzeitstand, erzielen.

In der zweiten Halbzeit konnte der TEC nach einem schnell ausgeführten Freischlag durch Jakob Sauer sogar auf 3:0 stellen. In der Folge schlichen sich einige Nachlässigkeit bei den Darmstädtern ein, welche die Gäste auch zum 3:1 Anschlusstreffer zu nutzen wussten. Davon ließen sich die Hausherren jedoch nicht beeindrucken, konnten sogar nach einer kurzen Ecke durch Jasper Heiland auf 4:1 erhöhen.

Die letzte viertel Stunde ließ der TEC nicht viel zu, auch als Freudenheim den Torwart zugunsten eines weiteren Feldspielers auswechselte.

Somit konnte der sechste Sieg im achten Spiel eingefahren werden. Damit bleiben die Hockeyherren an der Tabellenspitze vor Nürnberg.

TuS Obermenzing – TEC Darmstadt 1:2 (0:0)

Im ersten intensiven Spiel 2018 setzten sich die Gäste aus Darmstadt verdient mit 2:1 durch. Das Spiel begann etwas schleppend und so konnte sich zu Beginn keine der Mannschaften Tormöglichkeiten herausspielen. Nach einer viertel Stunde näherten sich die Gäste mit einem Stecherversuch das erste mal ans Tor an. Erst zum Ende des ersten Durchgangs wurden die Hausherren stärker und hatten einen gefährlichen Konter, den sie jedoch schwach ausspielten. Kurz vor der Halbzeit hatte der TEC noch durch 2 Ecken gute Gelegenheiten, diese wurden aber von der Abwehr erfolgreich abgewehrt.

Die zweite Halbzeit begann von beiden Teams deutlich verbessert. Nach 5 Minuten wurde TuS ein 7-Meter zugesprochen, den sie sicher zum 1:0 versenkten. Danach entwickelte sich ein offeneres Spiel – Darmstadt presste und Obermenzing konzentrierte sich aufs Kontern. Nur kurz nach dem Tor hatte der TEC eine Großchance, doch Maxim verpasste den Ball noch knapp. Eine viertel Stunde vor Schluss war es dann Jasper, der einen Schlag von Freddy zum 1:1-Ausgleich ins Tor abfälschte. Und die Gäste wollten nun mehr und belohnten sich nur 5 Minuten später durch Maxim mit der Führung. Einen langen Schlenzball verstoppte ein TuS-Verteidiger und Maxim vollendete etwas glücklich mit der Rückhand. Die letzten 10 Minuten verteidigte der TEC clever und der TuS hatte keine Ideen. Somit war es am Ende ein hochverdienter 2:1-Erfolg für die Darmstädter.

Nächste Woche ist Spielfrei und dann es geht am 5.5 um 16:00 mit einem Heimspiel gegen den Feudenheimer HC weiter.

AUFSTIEG IN DIE 2.BUNDESLIGA!

Die 1. Hockeyherren steigen mit einem 5:3-Heimsieg gegen die Gäste aus Würzburg in die 2.Bundesliga auf!

Wir bedanken uns für unglaubliche 380 (!) Fans in der Böllehalle!

Ein ausführlicher Saisonabschlussbericht folgt.

Vielen Dank schonmal an Isi Fuhrmann, die Bilder vor, während und nach dem Spiel gemacht hat. Alle Bilder findet ihr hier.