Mädchen B

Jahrgang  2006/07
Trainer      Lenny Krachunov und Susi Esmek

Betreuer  

Trainingszeiten:

Mittwoch 17:30 - 19:00
Freitag      18:30 - 20:00



Tabelle


Unsere kommenden Spiele:


Virtuelles Training Nummero uno.

Webbased Trainings oder Videokonferenzen, wir Erwachsene kennen, mögen oder hassen es. Schlechte Verbindung, jeder quatscht dazwischen und es herrscht oft großes Chaos.

Kann so ein B-Mädchen Hockeytraining ablaufen? 

 

In den heutigen Zeiten, ja! Selbst die Damen vom Holländischen Hockeymeister, die AB&HC Damenmannschaft, trainieren aktuell so, also ist das auch etwas für die TEC B-Mädels!

 

 

 

 

 

 

Nachdem Lenny uns alle schon mit einem tollen YouTube-tauglichen Hockey Fitness Video beglückt hatte und auch auf Hessenhockey und Instagram viele Anregungen für Trainings zu Hause vorhanden sind, hatte Jule für die Mädels ein super Training organisiert. Mit Spannung wurde das Training von den Mädchen schon mehrere Tage im Voraus erwartet. Wird alles klappen? Wie wird es sein, die anderen Mädchen nach drei Wochen wieder zu sehen? Was haben die anderen zu erzählen? Aber es ist ja immer noch ein Training, also nicht so viel quatschen? Bin ich im Bild zu sehen? Hab ich alles bereitgelegt? Fragen über Fragen vorab, die auch uns Eltern immer noch vor Herausforderungen stellen, obwohl unsere Kinder in den letzten Wochen in virtueller Kommunikation und Kollaboration enorme Fortschritte machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jule hatte wohlweislich den Kanal schon eine Viertelstunde vorher geöffnet, so dass „Hallo, ich höre dich, kann dich aber nicht sehen“, „Wer ist schon da?“, „Hören mich alle?“ schon halbwegs geklärt war, als das Training beginnen sollte. Nach ein paar kleinen technischen Tipps in der Eltern-WhatsApp-Gruppe, klappte dann alles, alle konnten sich sehen und hören und Jule konnte das Training starten.

 

Sie hatte für die Mädchen einen bunten Mix aus Ausdauer-, Fitness- und Geschicklichkeitstraining zusammengestellt und am Ende gab es sogar Hausaufgaben. Zur Stärkung der Ausdauer gehen alle Mädels jetzt insgesamt 7 km pro Woche joggen, jeder darf sich sein Pensum selbst einteilen, außerdem steht Tabata Intervalltraining auf dem Plan und die interne Video Challenge geht natürlich weiter. Zur Belohnung durften die Mädels nach dem Training den Kommunikationskanal noch ein bisschen weiter nutzen um sich ihre Erlebnisse der letzten Wochen zu erzählen und weitere Ideen zu entwickeln, so sind Spiele und Steckbriefe fürs Teambuilding in Vorbereitung.

 

 

 

 

 

 

Insgesamt ein Superteam und wir freuen uns schon aufs nächste virtuelle Training, aber noch viel mehr darauf, endlich wieder richtig auf dem Platz zu stehen.

 

Bleibt alle gesund und bis hoffentlich bald auf dem Platz.

 

 

 

 

Für die B-Mädchen vom TEC, Andreas Zwick

Hockeyjugend beim Bessunger Kerbeumzug

Hockeyjugend, Bessunger Kerb

 

Am Sonntag war wieder einmal der Bessunger Kerbeumzug angesagt, eine gute Gelegenheit den Hockeysport und den TEC noch bekannter zu machen.

Bereits im August hatte Gwendolyn, die dieses Event bereits in den vergangenen Jahren organisierte zur Teilnahme aufgerufen und obwohl es einige Startschwierigkeiten gab, fanden sich zum Schluss 22 Jungen und Mädchen der Altersklassen A bis D, die fleissig für den TEC die Werbetrommel rührten.

 

Unter heißen Bedingungen trafen sich die TECs ab 13:30 um anschließend im Gefolge der Kerbemudder Aurora DeMeehl durch Bessungen zu ziehen, süßes und natürlich jede Menge Flyer zu verteilen. Auch der Sport kam nicht zu kurz so wurde ständige gehppt und geditscht oder sich einfach die Bälle zugespielt.

 

Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick

mehr lesen

B/C Mädchen in Bad Kreuznach

 Bad Kreuznach 2019, auch die TEC Darmstadt Mädels waren dabei....

 

 

21.01.2018 in Hanau Pokal Mädchen B

Der erste Gegner unser B-Mädchen war heute Safo II beim Hallenturnier in Hanau.  Zu Beginn mussten schon in der 4. Minute Tormädchen Amelie und Verteidigerin Käthe eine Großchance der Gegner vereiteln. Danach steigerten sie sich aber klar und hatten von nun an deutliche Spielvorteile. Dennoch stand es zur Halbzeit nur 0:0. Auch die zweite Halbzeit konnte der TEC dominieren und hatte mehr vom Spiel. Beste Chancen durch Flo, Jana, Amelie und auch 3 kurze Ecken halfen nicht das Runde in das Eckige zu bekommen, so dass es auch am Ende 0:0 stand.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen HC Kassel und hier sollte sich auch der entsprechende Erfolg einstellen. Von Anfang an bauten die TEC-Mädchen Druck auf und so gelang in der siebten Minute, durch eine klasse kurze Ecke in den linken oberen Winkel, die Führung durch Lu. Mit diesem hochverdienten Ergebnis ging es in die Pause. Nach dem Wechsel konnten die Mädchen mit zwei sehenswerten Kombinationen schnell auf 3:0 zu erhöhen. Torschützin war jeweils Philina. Am Ende baute die TEC-Stürmerin Katharina durch Vorarbeit von Emma die Führung noch auf 4:0 aus. Der letzte Angriff der Kasslerinnen wurde souverän von Jil verteidigt. Eine in dieser Höhe wohl verdiente Vorstellung unserer B-Mädels.

geschrieben von Martin Aenis

B-Mädchenturnier 16.12.2017 Hanau

1. Spiel: TEC gegen Hanau

 

Die TEC Mädchen versuchten von Anfang an Druck zu machen. Leider wirkten sie in den ersten Minuten etwas zerstreut und unkonzentriert. Die Hanauer Mädchen gingen sehr körperbetont ins Spiel, was die TEC Mädchen gut pariert haben. Nach ein paar guten Seitenwechseln fanden die TEC Mädchen ins Spiel, viel fand in der Hälfte des Gegners statt. Aus einem Konter heraus fiel in der 6. Minuten das 1:0 für Hanau- zu diesem Zeitpunkt unverdient für Hanau, da die TEC Mädchen deutlich höhere Spielanteile hatten. Doch die TEC Mädchen ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und machten weiter Druck, leider hatten sie wie auch schon in den letzten Spielen eine Abschlussschwäche.

Nach der Halbzeit wurde der Gegner stärker. In der 4. Minuten vergaben die TEC Mädchen eine Ecke. Anschließend waren ein paar sehr gute Spielzüge der TEC Mädchen zu sehen, die leider wieder in einem Hanauer Konter endeten, 2:0 für Hanau in der 6. Minute der 2. Halbzeit. Am Ende des Spieles gab es noch eine Ecke für Hanau, die wieder und wieder wiederholt werden musste.

Das 2:0 war glücklich für Hanau, allerdings wurden den TEC Mädchen wieder einmal ihre Abschlussschwäche zum Verhängnis. Nach Spielanteilen und Zweikampfstärke zu messen hätten die TEC Mädchen das Spiel überlegen gewinnen müssen.

 

 

2. Spiel: TEC gegen Eintracht

 

Die TEC Mädchen begannen deutlich konzentrierter als im ersten Spiel gegen Hanau und parierten die Zweikampfstärke des Gegners souverän. Bereits in der 2. Minuten kam es zum ersten Angriff auf das Tor der Eintracht, leider ohne Torausbeute. Der TEC machte weiter Druck, doch auch die Eintracht lieferte ein kraftvolles Spiel. Die TEC Mädchen zeigten eine starke Leistung in der Abwehr, auch einige Seitenwechsel gelangen.

Nach der Pause wuchs der Druck von beiden Mannschaften. Nach einem fulminanten Abwehrfehler auf Seiten des TEC ging der Ball in der 3. Minute für die Eintracht ins Tor. Doch die TEC Mädchen gaben nicht auf, Ecke in der 4.Minute und dann ging der Ball durch einen eleganten Schlenzer durch Luzie ins gegnerische Tor, Spielstand 1:1. Weiter machten beide Mannschaften Druck. Besonders gut gefiel die Zweipkampfstärke der TEC Mädchen, die sich durch aggressive Spielweise des Gegners nicht mehr aus der Fassung bringen lassen.

 

 

Bensheim hatte die Teilnahme kurzfristig abgesagt