Willkommen auf der Startseite des TEC Darmstadt


Hockey Matchball-Verkaufstag

Tennis Hallenbezirksmeisterschaften 2018

Am vergangenen Wochenende haben sich die Jüngsten  aus dem Bezirk Darmstadt (U9, U11 und U12) in Weiterstadt gemessen. 

Insgesamt haben 13 TEC Kinder teilgenommen.

Wir gratulieren allen Siegern! 

 

(U9 3. Platz Vincent Sprenger, 2. Platz Joshua Bauer, U11 2. Platz

Charlotte v. Keussler, U12 3. Platz Luca Schindel, 2. Platz Emma Ackermann) 

AUFSTIEG IN DIE 2.BUNDESLIGA!

Die 1. Hockeyherren steigen mit einem 5:3-Heimsieg gegen die Gäste aus Würzburg in die 2.Bundesliga auf!

Wir bedanken uns für unglaubliche 380 (!) Fans in der Böllehalle!

Ein ausführlicher Saisonabschlussbericht folgt.

Vielen Dank schonmal an Isi Fuhrmann, die Bilder vor, während und nach dem Spiel gemacht hat. Alle Bilder findet ihr hier.

Hockey am WE: 1. Herren laden am Samstag zum Showdown um den Aufstieg in die Böllenfalltorhalle

Wer spannendes Hockey bis zur letzen Sekunde liebt, war in den vergangenen zwei Wochen bei den 1. Herren des TEC Darmstadt bestens aufgehoben. Nach dem Last-Minute K.O. gegen Konkurrent Obermenzing vor zwei Wochen war auch die Partie gegen den starken Aufsteiger aus Mainz nervenaufreibend für die knapp 200 Fans. Am Ende der hart umkämpften sechzig Minuten stand wie im Hinspiel ein 4:4 auf der Anzeigetafel. Damit ist klar, dass es auch am letzten Spieltag bis zur letzten Minute im Kampf um den erträumten Aufstieg in die 2. Bundesliga hochspannend wird.
Der Vorsprung des TEC (20Punkte, +17Tore) auf Obermenzing (20Punkte, +13 Tore) ist auf vier Tore zusammengeschrumpft. Und auch Mainz (17Punkte, +11 Tore) besitzt noch Chancen auf Platz eins. Während sich Obermenzing und Mainz in Mainz direkt duellieren, empfängt der TEC am Samstag um 16 Uhr zeitgleich in der Böllenfalltorhalle den HTC Würzburg. Zwar hat die Partie für  Würzburg im Hinblick auf die Tabelle keinerlei Bedeutung, aber die Franken können befreit aufspielen und wollen sicherlich nicht nur Gratulant bei einer Darmstädter Meisterfeier sein und sich dementsprechend heftig zu Wehr setzen.
Das Team von Darmstadts Trainer Strahn ist trotz des geschrumpften Vorsprungs optimistisch und will den entscheidenen Aufstieg zum gehen. Kapitän Schwarzinger äußert sich zum bisherigen Verlauf der Hallenrunde: "Nach einem guten Start in die Saison haben wir es jetzt zum Ende hin noch einmal unnötig spannend gemacht. Am Samstag werden wir jetzt noch einmal alles für eine erfolgreiche Partie tun. Dabei hofft er auch auf die besondere Atmosphäre im "Wohnzimmer" Böllenfalltorhalle: "Wir brauchen die Unterstützung aller unserer Fans, um auch am Ende ganz vorne zu stehen und den Traum vom Aufstieg in die 2. Bundesliga zu verwirklichen". Aufgrund der knappen Tabellensituation werden der TEC und seine Fans dabei nicht nur um den Sieg gegen Würzburg kämpfen, sondern auch gespannt auf die Zwischenstände aus Mainz schauen. Die Privatbrauerei Darmstädter unterstützt den Aufstiegskampf mit einigen Kästen Freibier für die hoffentlich zahlreichen Zuschauer.

Vor dem mit Hochspannung erwarteten Spiel der 1. Herren bietet die Partie der 3. Herren um 14 Uhr gegen Rüsselsheim die perfekte Möglichkeit, sich auf das anschließende Highlight einzustimmen. Auch die 3. Herren befinden sich mitten im Aufstiegskampf. Nach der Niederlage am letzten Wochenende bei Frankfurt 1880 ist der TEC (16 Punkte), der mit einigen ehemaligen Spielern der 1. Herren besetzt ist, in der 2. Verbandsliga hinter Spitzenreiter Bad Homburg (18 Punkte) und 1880 (17 Punkte) zurück gefallen. Dennoch hat Darmstadt den Aufsteig weiter in eigener Hand, da aufgrund der Konstellation in den oberen Ligen zwei Teams aufsteigen dürfen. Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen können sich die Heiner noch an mindestens einem der beiden Aufstiegskonkurrenten vorbei schieben, da diese sich am letzten Spieltag direkt gegenüber stehen.

Im Anschluss an das Saisonfinale laden die 1. Herren ab 18 Uhr unabhängig vom Ausgang der Partie zur Saisonabschlussfeier ins benachbarte Clubheim des TEC an der Traisaer Str. Auch dort gibt es Neuigkeiten: Ab sofort läuft die Gastronomie dort passend unter dem Namen TEC Clubrestaurant 1884 und der neue Pächter Khalid Andich freut sich auf zahlreiche Gäste. Die ersten 50 Liter Bier sind frei.

Das Wochenende im Überblick, beide Spiele in der Böllenfalltorhalle:

Samstag 10.02.18
14:00 3. Herren: TEC Darmstadt III - Rüsselsheimer RK III
16:00 1. Herren: TEC Darmstadt - HTC Würzburg
18:00 Saisonabschlussfeier im Clubhaus

Hockey: 1. Herren empfangen Mainz im Aufstiegskampf

In einem dramatischen Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TuS Obermenzing egalisierte der TEC in der zweiten Halbzeit nach Herausnahme des Torwarts mit Hilfe des zusäztlichen Feldspielers innerhalb von 3 Minuten die 4:2 Führung der Münchener, musste dann aber 40 Sekunden vor Schluss den entscheidenen Treffer zum 4:5 hinnehmen. Damit hat sich der Aufstiegskampf um den Platz in der 2. Bundesliga weiter verschärft. Der TEC hat zwei Spieltage vor Saisonende weiterhin die besten Karten, der Vorsprung auf Obermenzing ist aber auf zwei Punkte geschmolzen und auch der nächste Gegner Mainz lauert bei drei Punkten Rückstand auf seine Chance. Gegen die Rheinhessen will der TEC am Samstag in die Erfolgsspur zurückkehren und die Tabellenführung behalten. Im Hinspiel erwies sich der Aufsteiger vom Rhein als ebenbürtiger Gegner, die Partie in Mainz endete 4:4. Für Hochspannung ist also gesorgt und der TEC hofft auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung seiner Fans.
 
Gegen die Reserve von Frankfurt 1880, ohne Torwart angereist fanden die 1. Damen in dauerhafter Unterzahl keine Mittel und mussten sich 3:6 geschlagen geben. Damit sind die Aufstiegshoffnungen des TEC bei fünf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter SAFO und noch drei auszutragenden Partien nur noch theoretischer Natur. Die nächste Partie findet beim Tabellenvorletzten Vorwärts Frankfurt statt. Im Hinspiel siegte der TEC deutlich mit 5:1880
 
Stark ersatzgeschwächt gelang den 2. Herren ein 3:2 Erfolg gegen Schlusslicht Kronberg und damit ist drei Spieltage vor Schluss der Klassenerhalt in der Oberliga bereits gesichert. Eine beruhigende Nachricht angesichts des Spielplans, der noch drei Auswärtsspiele vorsieht. Am Samstag reist der TEC zur Rüsselsheimer Reserve und will eine Wiederholung des 6:4 Hinspielerfolgs.
 
Einen verdienten 4:2 Erfolg feierten die 2. Damen gegen Schlusslicht DHC Wiesbaden. In der 2. Verbandsliga liegt das Team auf Platz drei (10P) weiterhin in Lauerstellung hinter Bensheim (12P) und SAFO II ( 13P). Bei noch zwei Restpartien dürfte es allerdings sehr schwer werden, noch beide Konkurrenten zu überholen. 
 
Ein spannendes Saisonfinale steht den 3. Herren bevor. Während der TEC trotz dünner Personaldecke drei Punkte einfuhr (4:3 vs Vorwärts II) patzte der bisherige Spitzenreiter Bad Homburg. Darmit hat der TEC die Tabellenführung zurückerobert, Bad Homburg folgt mit einem Punkt Rückstand, der nächste Gegner Frankfurt 1880 IV mit zwei Punkten. Ein Sieg in Frankfurt wäre also ein großer Schritt in Richtung 1. Verbandsliga. 
 
Die 4. Herren gewannen beim Turnierspieltag in Offenbach sowohl gegen Offenbach als auch gegen Kassel und haben damit die Chance am 18. Februar aufzusteigen.
 
Das Wochenende im Überblick:
 
Samstag 03.02.18
16:00 1. Herren: TEC Darmstadt - TSV Schott Mainz
16:00 2. Herren: Rüsselsheimer RK II - TEC Darmstadt II
 
Sonntag 04.02.18
11:00 1. Damen: TGS Vorwärts Frankfurt - TEC Darmstadt
16:00 3. Herren: SC Frankfurt 1880 IV - TEC Darmstadt III
19:15 2. Damen: Wiesbadener THC II - TEC Darmstadt II

TEC Darmstadt mit erster Niederlage

Die Enttäuschung war den Spielern des TEC Darmstadt nach Abpfiff der zweiten Halbzeit deutlich ins Gesicht geschrieben, dabei wollte man doch den wichtigen Schritt Richtung Aufstieg gehen. Darmstadt startet gut in die erste Halbzeit und erarbeitet sich viele Torchancen sowie einen hohen Anteil Ballbesitz. In der 18. Spielminute dann der erste Treffer für Darmstadt, die Mannschaft aus München schafft es allerdings noch kurz vor der Pause durch einen Lupfer über den Darmstädter TW gleichzuziehen. Nach der Pause dauert es erst einmal einige Minuten bevor das erste Tor fällt, wieder ist es zuerst Darmstadt mit dem Treffer und Tus zieht zum 2:2 nach. Während sich Darmstadt viele Torchancen herausarbeitet und diese aber nicht in Tore ummünzen kann scheint die Mannschaft aus Obermenzingen ihre Torchancen sehr effektiv zu nutzten. So sind es auch die Bayern die bis fünf Minuten vor Schluss mit 2:4 in Führung gehen. Mit einem sechsten Feldspieler statt dem Torwart gelingt es Darmstadt zwar noch zwischenzeitlich durch eine Ecke und ein Feldtor auszugleichen, allerdings macht sich der fehlende TW dann doch nochmal 40 Sekunden vor Schluss bemerkbar als ein TUS Stürmer den Ball ins Tor stechen kann. Der Vorsprung des Teams aus Hessen schmilzt damit auf nur noch 2 Punkte dahin und die nächsten zwei Spieltage werden noch einmal extrem spannend.

TEC startet mit Sieg in Heimspielserie

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Jahr 2018 beim letzten Auswärtsspiel der Saison in Bad Kreuznach, konnten die 1. Hockeyherren des TEC Darmstadt auch das erste von vier Heimspielen für sich entscheiden.

 

Auch für den Gegner Hanau ging es in dem Spiel um viel, war es fast die letzte Chance den drohenden Abstieg noch abzuwenden. Dementsprechend aggressiv begannen die Gäste unf konnten den ersten Schlagabtausch in der 2. Spielminute für sich entscheiden und mit 0:1 in Führung gehen. Die Darmstädter hatten bis zur 19. Minute mit ihrer Nervosität zu kämpfen. Dann konnte Jakob Sauer einen 7m Ball zum Ausgleich nutzen. Bis zur Halbzeit kam der TEC besser ins Spiel, konnte eine Strafecke und weitere Chancen jedoch nicht in Tore ummünzen. Hanau hingegen stellte mit dem Halbzeitpfiff den alten Abstand wieder her.

 

In der zweiten Halbzeit zeigten die Heiner ein vollkommen anderes Gesicht und schnürten die Gäste mit sicherem Aufbauspiel und Pressing in der eigenen Hälfte ein. In der 41. Minute platzte der Knoten dann endgültig als Moritz Beck nach einer schönen Kombination zum 2:2 einschieben kann. Nur zwei Minuten später erzielt Sebastian Sauer erstmalig die Führung für den TEC. Eine weitere Minute später erhöht David Seinen auf 4:2. Nach einer vergebenen Ecke trifft Jakob Sauer - während einer Unterzahl aufgrund einer Zeitstrafe gegen die Darmstädter - zum 5:2 und kurz darauf entscheidet Frederic Seiler das Spiel mit dem Tor zum 6:2. So schien es zu dem Zeitpunkt jedenfalls. Hanau jedoch steckte nicht auf und ersetzte den Torhüter durch einen 6. Feldspieler. Für dieses Risiko wurden die Gäste bis kurz vor Schluss mit den Toren zum 6:3, 6:4 und 6:5 belohnt. Die Heiner konnten den Sieg aber noch über die Zeit retten und sichern sich damit drei weitere ganz wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg.

 

Bei drei verbleibenden Spielen steht der TEC nun mit fünf Punkten Vorsprung vor dem TUS Obermenzing an der Spitze der 1. Regionalliga. Ebendieser TUS Obermenzing ist der Gegner im nächsten Heimspiel in der BSZ Halle. Die TEC Jungs sind wild entschlossen auch dieses wichtige Duell für sich zu entscheiden. 

Hockey am WE: Hockey am WE: 1. Herren empfangen Hanau, 1. Damen in Marburg

Mit dem Selbstbewusstsein des Tabellenführers gewannen die 1. Herren die letzte Auswärtsspiel in Kreuznach beim Tabellenletzten nach ausgeglichenem Beginn souverän und verdient mit 5:2. Damit hat der TEC aus sechs Partien 16 Punkte geholt, davon 13 Punkte auswärts. Gleichzeitig patzte Verfolger Würzburg gegen Mainz, neuer Tabellenzweiter ist damit Obermenzing mit 11 Punkten. Damit ist die Marschroute für die verbleibenden vier Partien, die alle in Darmstadt stattfinden, klar. Mit drei Siegen kann der TEC den ersehnten Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt machen. Den ersten Schritt wollen die Heiner im hessischen Duell gegen Hanau machen. Gegner Hanau ist stark unter Druck, da der Abstand des Tabellenvorletzten zum rettenden Ufer bereits 8 Punkte beträgt und wird damit ebenfalls auf Sieg spielen.  Das Hinspiel war heiß umkämpft, erst in den letzten zwei Minuten konnte der TEC den 5:3 Erfolg sichern.

 

Die 1. Damen liegen nach der Hinrunde der Oberliga lediglich auf Platz 4, der Rückstand auf Tabellenführer SAFO beträgt aber nur zwei Punkte. Wenn der TEC im Kampf um den Austieg ein Wort mitreden will muss allerdings in der ersten Partie des neuen Jahres wie im Hinpiel ein Erfolg in Marburg erzielt werden.

 

Die 2. Herren befinden sich mit drei Siegen aus fünf Partien auf einem stabilen dritten Tabellenplatz. In Marburg will das Team Revanche für eine unnötige 3:4 Niederlage in der Hinrunde nehmen. 

 

Die 2. Damen treten bei Tabellenführer SAFO II an und können mit einem Sieg aufschließen Das Hinspiel endete Unentschieden.

 

Zum Spitzenspiel der 2. Verbandsliga reisen die 3. Herren nach Bad Homburg mit einem Punkt Vorsprung.

 

Das Wochenende im Überblick:

Samstag 20.01.18
10:00 2. Herren: VfL Marburg - TEC Darmstadt
10:00 3. Herren: HC Bad Homburg - TEC Darmstadt
16:00 1. Herren: TEC Darmstadt - 1. Hanauer THC BSZ-Halle an der Alsfelder Straße

 

Sonntag 21.01.18
10:00 1. Damen: VfL Marburg - TEC Darmstadt
10:00 2. Damen: SC SAFO Frankfurt II - TEC Darmstadt II

 

Die 1. Herren hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung im Aufstiegskampf!

Tennis Herren Hessenliga


Neuzugang - Bradley Eidenmüller

Wir begrüssen unseren Neuzugang Bradley Eidenmüller für unser Tennis Hessenliga Team.

Der 18 Jährige spielte bislang für TC Lorsch und ist uns schon seit vielen Jahren als sympathischer

und sportlich fairer Spieler bekannt.  Wir freuen uns, dass er unser Team in dieser Saison unterstützt!

Herzlich Willkommen!

 

TEC Darmstadt startet mit Sieg ins neue Jahr

Mit dem letzten Auswärtsspiel in Bad Kreuznach startet das Team von Trainer Daniel Strahn in die Rückrunde, alle restlichen vier Spiele werden in der BSZ Halle in Darmstadt ausgefochten.

Die ersten 15 Minuten der Partie sind noch recht ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, jedoch ohne zählbares. Den Darmstädtern gelingt es jedoch dann immer besser den Kreuznacher Block zu knacken und sich Torchancen herrauszuspielen. Etwa zehn Minuten vor Ende der Halbzeit glückt eine schöne Kombination über die rechte Seite und David Seinen kann den Ball durch die Hosenträger des Torwarts im Netz versenken. Das zweite Tor lässt auch nicht lang auf sich warten und fällt kurze Zeit später. Darmstadt ist jetzt klar die dominierende Kraft und wird es auch bis zum Ende des Spiels bleiben. Nach der Halbzeitpause spielt sich das Auswärtsteam immer wieder schöne Chancen herraus und kann auf 3:0 erhöhen. Jetzt gelingt es allerdings auch Kreuznach über die rechte Seite in den Kreis einzudringen und ein Tor zu erzielen. Wenig später klingelt es jedoch wieder in der Kreuznacher Kiste und der alte Abstand ist wiederhergestellt. Kreuznach nimmt in der Schlussphase den Torwart herraus um mehr Druck aufbauen zu können, doch sind es zuerst die Darmstädter die nach einem Foul im Kreis den daraus resultierenden 7-Meter verwandeln könnnen. Kreuznach gelingt es aber über eine Ecke in der letzten Minute nocheinmal ein Tor zum 2:5 Endstand zu erzielen.

Alles in allem kann die Mannschaft vom TEC Darmstadt auf eine weitgehen stabile Leistung zurückschauen und sich auf die Nächsten Spiele in Darmstadt freuen.