Herzlich Willkommen in der Hockeyabteilung.


Aktuelles

Hockey: 1. Herren empfangen Wiesbaden zum hessischen Duell

Die 1. Herren haben vier Punkte aus dem Doppelheimspieltag mitgenommen und sind damit nach dem Unentschieden zum Saisonauftakt weiter ungeschlagen. Gegen TuS Obermenzing glich der TEC in der 2. Halbzeit einen 0:2 Rückstand aus und verpasste den Sieg nur knapp. Am Sonntag siegten die Heiner dann deutlich 4:1 gegen Aufsteiger Wacker München. Damit bleibt nach drei Partien die Erkenntnis, dass es dieses Jahr in der Liga sehr eng zugeht. Hinter Aufstiegsfavorit Frankenthal tummeln sich mit Obermenzing, Darmstadt und Würzburg drei weitere Teams, die noch ohne Niederlage sind, aber selbst der aktuelle Tabellensiebte Wacker München liegt nur vier Punkte hinter dem Tabellenführer. Erstaunlich schwach tritt bisher lediglich Zweitligaabsteiger Dürkheim auf, der lediglich einen Punkt aus bereits fünf Partien mitnehmen konnte.

Während alle anderen Teams des TEC bereits auf die Hallenrunde warten, stehen für die 1. Herren im Oktober noch zwei Spiele auf dem Programm. Am Samstag empfangen die Heiner im letzten Heimspiel vor der Winterpause Aufstieger Wiesbaden zum hessischen Duell. Der WTHC ist nach dem Austieg durchaus ambitioniert, will sich zügig in der Liga etablieren und strebt in den nächsten Jahren nach Höherem. Aus seinen bisher vier Spielen holte das Team aus der Landenshauptstadt vier Punkte. Am letzten Wochenende spielte Wiesbaden ebenfalls gegen die Münchener Teams und verlor knapp gegen Obermenzing und siegte wie der TEC deutlich gegen Wacker. Es wartet also das nächste heiß umkämpfte Duell ohne klaren Favoriten. Der TEC will seinen Heimvorteil nutzen und sich mit einem Sieg in der oberen Tabellenhälfte stabilisieren.

Das Wochenende im Überblick:
Samstag 06.10.18
16:00 1. Herren: TEC Darmstadt - Wiesbadener THC
Alle Partien des TEC inkl. Jugendspielen finden sich hier.

 

Der TEC freut sich auf zahlreiche Unterstützung bei bestem Herbstwetter!

Hockey: 1. Herren mit Doppelheimspieltag gegen München: Sa vs TuS, Sonntag vs Wacker

Vor zwei Wochen beim 2:2 zum Saisonauftakt gegen Schott Mainz zeigte die 1. Herren eine vielversprechende Leistung, musste sich aber in der umkämpften Partie mit einem Punkt zufrieden geben. Nun wartet ein doppelter Heimspieltag auf den TEC und die ersten Siege sollen her. Zu Gast am Samstag und Sonntag sind gleich zwei Münchener Vereine. Zunächst steht am Samstag die Partie gegen TuS Obermenzing auf dem Programm. Die Bayern beeindrucketen in ihrem ersten Saisonspiel mit einem verdienten 5:0 gegen den indisponierten Zweitligaabsteiger aus Dürkheim. Der TEC empfängt also einen Gegner mit viel Selbstvertrauen. In der vergangenen Saison gab es einen knappen Sieg für Darmstadt und ein Unentschieden.
Am Sonntag empfängt der TEC Aufsteiger Wacker München. Die Leistungsstärke der Münchener ist schwierig einzuschätzen, schließlich liegt das letzte Duell mit dem TEC schon acht Jahre zurück. Der Gegner aus dem Müchener Bezirk Sendling, der in der vergangenen Saison immerhin die Zweitvertretungen des MSC, NHTC und MHC hinter sich ließ und sich damit die Drittligaqualifikation mehr als verdiente, zeigte aber am ersten Spieltag, dass mit ihm zu rechnen sein wird, indem es Dürkheim mit 5:4 niederkämpfte. Für die Männer von Trainer Dobrovolskis steht also ein intensives und richtungsweisendes Wochenende bevor. 

Ohne zu glänzen erledigten die 2. Herren ihre Pflichtaufgabe gegen 1880 III. Der Gegner reiste nur mit 10 Feldspielern an und der TEC münzte seine personelle Überlegenheit in ein 6:1 Sieg um. Damit kommt es am Sonntag in der letzten Partie der Hinrunde bei Eintracht Frankfurt zu einem Sechspunktespiel um die Herbstmeisterschaft. Mit einem Sieg würde der TEC mit vier Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger überwintern, aber die Frankfurter liegen nur zwei Punkte hinter dem TEC und wollen selber an die Spitze springen. Die Frankfurter haben sich unter anderem durch J. Brettschneider und J. Kaus von SAFO Frankfurt verstärkt und haben bereits jetzt genauso viele Punkte wie in der gesamten vergangenen Saison gesammelt. Für den TEC, dem das Parallelspiel seiner 1. Herren sicherlich nicht zu Gute kommen wird, wird es also deutlich schwieriger als bei den beiden ungefährdeten Siegen in der Vorsaison werden.

Die 1. Damen mussten zum Abschluss der Hinrunde eine 2:0 Niederlage bei Eintracht Frankfurt II hinnehmen und überwintern mit 10 Punkten aus sieben Partien auf Platz 4 der Oberliga. Vorjahresmeister SAFO ist bereits weit enteilt.

Das Wochenende im Überblick:
Samstag 29.09.18
16:00 1. Herren: TEC Darmstadt - TuS Obermenzing
Sonntag 30.09.18
11:00 1. Herren: TEC Darmstadt - Wacker München
14:00 2. Herren: Eintracht Frankfurt - TEC Darmstadt II
Alle Spiele inkl. Jugendspiele des TEC finden sich hier.

 

Die 1. Herren freuen sich über zahlreiche Unterstützung bei den wichtigen Heimspielen!

Hockey: 2. Herren empfangen 1880, Damen in Frankfurt, Mädchen A im Pokalfinale

Am vergangenen Wochenende mussten sich die 1. Damen bei der Rüsselsheimer Reserve mit einem Unentschieden zufrieden geben. Nach 1:0 Führung gelang dem RRK der Ausgleich durch einen Siebenmeter. Damit befindet sich das Team von Trainer Liessem nach sechs Spielen weiter im Tabellenmittelfeld mit 10 Punkten. Den Abschluss der Hinrunde bestreitet der TEC bei der punktgleichen Reserve der Frankfurter Eintracht.

Einen Rückschlag mussten die 2. Herren im Duell der Reserveteams in Rüsselsheim hinnehmen. Nach einer katastrophalen 1. Halbzeit ging die Partie verdient mit 7:3 verloren, gleichbedeutend mit dem ersten Punktverlust der Saison. Dennoch haben die Heiner noch alle Chancen auf die Herbstmeisterschaft. Dazu muss allerdings im Heimspiel gegen 1880 ein Sieg her. Nach schwachem Saisonstart punkteten die Frankfurter in den letzten drei Partien. Der TEC muss die Partie in Rüsselsheim schnell aus den Köpfen kriegen und an die Leistung aus den ersten vier Partien anknüpfen.

Die 1. Herren zeigten zum Saisonauftakt eine gute Leistung in Manz, aufgrund eines umstrittenen Siebenmeters für die Rheinhessen reichte es in der umkämpften Partie aber nur zu einem 2:2 Unentschieden. An diesem Wochenende sind die Regionalligaherren spielfrei. Die 3. Herren feierten zum Hinrundenabschluss einen 9:1 Erfolg gegen RSC Wiesbaden und damit die Herbstmeisterschaft.

Im Jugendbereich erkämpften sich die B-Knaben den Pokalsieg in einem spannenden Finale gegen Bensheim. Um den gleichen Titel geht es Samstag für die A-Mädchen auf eigener Anlage gegen Sachsenhausen. Nach 33 Punkten aus 11 Spielen in der Hauptrunde will der TEC den Sieg. Die A-Knaben spielen hingegen in Kassel um Platz drei.

Das Wochenende im Überblick:

 

Samstag 22.09.18
14:00 1. Damen: Eintracht Frankfurt II - TEC Darmstadt
15:00 A-Mädchen: TEC Darmstadt - TSV Sachsenhausen (Pokalfinale)
17:00 2. Herren: TEC Darmstadt II - SC Frankfurt 1880 III
Alle Spiele des TEC inkl. Jugendspiele im Überblick.


Die Teams des TEC freuen sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung!


Letztes D-Knabenturnier vor der Halle

Bei bestem Hockeywetter fand das letzte D-Knabenturnier vor der Hallensaison statt. Conner und Muriel haben erstmals die etwas ersatzgeschwächte Mannschaft betreut. Dafür sind wir sehr dankbar! Leider waren die Ergebnisse noch nicht so erfolgreich, trotzdem wurde neues dazugelernt und wir sind überzeugt, dass die Jungs als Team weiter zusammen gewachsen sind.

Hockey: 2. Herren mit 9:1 Kantersieg gegen Kassel

Am Sonntag, den 9. September reisten die Aufsteiger des HC Kassel an die Traiser Straße. Die 2. Herren gingen als klarer Favorit in die Partie und betrachteten sie ihrerseits als eine Pflichtaufgabe.
Die Anfangsphase gestaltete sich schwierig, da Kassel agressiv in die Zweikämpfe ging und zunächst wenig zuließ. Als Helming sich aber über die Grundlinie in den Kreis tankte und dem Torwart die Kugel schön am kurzen Eck vorbeizirkelte, stand Nemitz goldrichtig und staubte ab zum 1:0. Eine folgende Strafecke konnte von Kassel nur durch einen unerlaubten Fuß auf der Linie gestoppt werden. Ole Heiland verwandelte den 7-Meter zum 2:0. Im eigenen Kreis kam es, nachdem bei einem Konter die Mannzuordnung nicht stimmte und Keeper Fischer zu spät kam, ebenfalls zu einem 7-Meter. Kassel verkürzte (2:1). Vor dem Seitenwechsel konnte der TEC noch einmal gefährlich werden. Nemitz spielte im Kreis quer und Heymann schob ein (3:1). 
Der zweite Durchgang sollte durch größere Räume und einiges mehr an Spielfreude geprägt sein. Nach einer weiteren kurzen Ecke schrieb sich dann Saemann erstmals in die Torschützenliste an diesem Sonntag mittag ein (4:1). Beim 5:1 leisteten Heymann und Nemitz gute Vorarbeit über die rechte Angriffsseite und Saemann drückte die Pille zum zweiten Mal über die Linie. Rau schweißt dann auch mal eine kurze Ecke selbst ein (6:1). Das Aufbäumen von Kassel blieb aus und die Mannschaft war geschlagen. Die Zweite war aber noch nicht am Ende. Parriot durfte auch nochmal ran (7:1). Nach einem sehenswerten Solo von Heymann fackelte dieser mit der Aggi auf den langen Pfosten. Doch da stand der Saemann und schnürte einen Hattrick, indem er seine Keule reinhielt und Heymann die Bude stahl (8:1). Heiland beendete das Spiel zum 9:1. Schluss, aus, vorbei. Die Zweite siegt souverän!