Herzlich Willkommen in der Hockeyabteilung.


Aktuelles

Es ist nun geschafft. Unser Verein, der TEC Darmstadt e.V. hat nun eine moderne und professionelle LED-Beleuchtungstechnik für den Hockey-Kunstrasenplatz erhalten. Die neue Flutlichtbeleuchtung entspricht allen relevanten Normen und spart dabei eine Menge an Stromkosten.

Die herkömmlichen Metalldampflampen waren schon seit längerem in die Jahre gekommen. Die enormen Wartungskosten und der hohe Stromverbrauch haben uns gezwungen, uns nach Alternativen umzuschauen. 

Die Umrüstung auf moderne und hocheffiziente LED-Beleuchtung war damit für uns die beste Lösung. Eine Energieersparnis weit über 50 Prozent, eine wesentlich längere Lebensdauer, Dimmbarkeit der Beleuchtung und eine bessere Ausleuchtung des Platzes sprechen für sich.

Dank der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums konnten wir nun unsere alte Flutlichtanlage auf energieeffiziente LED-Beleuchtungstechnik umrüsten. Die Anlage auf dem Hockeyfeld kann unterschiedliche Beleuchtungsstärken abbilden und sogar auf 500 Lux für den Spielbetrieb geschaltet werden.  

Darüber hinaus können wir jetzt in Sekundenbruchteilen, die Beleuchtung an der Stelle und in der Stärke einstellen, wo und wie es benötigt wird.

Platzhälfte links oder rechts, Torwarttraining, Trainingsbetrieb, Spielbetrieb oder Grundbeleuchtung.

So kann die Beleuchtung jedes einzelnen Bereichs der Sportanlage individuell gesteuert werden. Für die optimale Ausleuchtung in der dunklen Jahreszeit ist somit gesorgt. Durch den geringen Energieverbrauch der LED-Leuchten in Kombination mit der flexiblen Beleuchtung schonen wir nachhaltig die Umwelt und sparen mit der neuen Anlage Stromkosten.

Der Vorstand wünscht allen Sportlern, Vereinsmitgliedern und Funktionären viel Spaß beim Flutlichttraining und den Flutlichtspielen.  

Wir möchten uns hiermit ganz herzlich bei der Firma Lumosa, dem Marktführer in Europa im Bereich LED Flutlichttechnik, für die professionelle Unterstützung bei unserem Flutlichtprojekt bedanken. 

 

Die Nationalen Klimaschutzinitiative:

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasimmissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zur konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfallt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaklimaschutzinitiative trägt zur einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher, ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen. 

Weitere Informationen zur Förderung: https://www.ptj.de/

 

Liebe Hockeyfreunde,

seit letzter Woche hat unser Vereinsinternes "Mannschaftsrennen" zur Mitgliedergewinnung begonnen. Dabei gilt es, bis zu den Sommerferien so viele Mitglieder wie möglich für eure Mannschaft zu gewinnen um coole Preise abzustauben! Diese werden am Letzten Tag des Hockeycamps vergeben. 

 

Um einen „Punkt“ zu bekommen, muss das neu angemeldete Mitglied mit der Bestätigung das sie Mitglied sind zu unserem FSJ‘ler Jannik gehen, der den „Punkt“ dann einträgt.

 

Viel Erfolg und ein schönes Jahr!!

1.000 Euro für den guten Zweck:

Deka unterstützt TEC Darmstadt

 

Frankfurt, 10. Dezember 2018

 

„Die Spende kommt genau zum richtigen Zeitpunkt“,  freut sich Thorsten Saemann, 1. Vorsitzender vom TEC Darmstadt.  „Die 1.000  Euro ermöglichen es uns, weiter in die Förderung der Hockey-Jugend zu investieren und ein dort geplantes Projekt zielgerecht zu unterstützen.. Bereits seit mehr als zehn Jahren fördert  das Wertpapierhaus der Sparkassen das gesellschaftliche Engagement seiner Beschäftigten. Das Besondere an der Aktion “Deka – Engagiert vor Ort“ ist, dass gemeinnützige Organisationen unterstützt werden, in denen die Mitarbeiter ehrenamtlich aktiv sind oder die sie fördern, so wie etwa bei TEC Darmstadt. In den vergangenen Jahren wurden bereits 275 Einrichtungen aus den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit, Bildung, Kultur, Medizin, Sport, Tier- oder Umweltschutz bedacht. 

 „Ich freue mich, dass ich durch die Spende meines Arbeitgebers die  Entwicklung der Jugendabteilung im Bereich Hockey des TEC Darmstadt unterstützen kann, die mir besonders am Herzen liegt“,  so Thorsten Saemann, der bei der Deka im Prodcut Sales tätig ist. 

 

Als besonderen Abschluss des 100-jährigen Jubiläums der Deka und als Dank an alle Kolleginnen und Kollegen wurde die Spendensumme 2018 einmalig von 25.000 auf 50.000,- EUR erhöht, sodass insgesamt 50 gemeinnützige Einrichtungen finanzielle Unterstützung erhalten. 

 

Als Teil der Gesellschaft und der Sparkassen-Finanzgruppe sieht die DekaBank eine besondere Verpflichtung darin, sich im übergeordneten Maße zu engagieren. Schwerpunkte ihrer Förderung liegen in den Bereichen Kunst, Musik und Architektur, sowie Wissenschaft, Sport und soziale Projekte. Besonderes Gewicht wird auf Kontinuität gelegt. 

…/2

 

Mit renommierten Institutionen geht das Kreditinstitut langfristige Partnerschaften ein. Konzeptionell ist die Unterstützung darauf ausgerichtet, Ideen und Entwicklungen in das Blickfeld der breiten Öffentlichkeit zu rücken, die ohne finanzielle Absicherung nicht verwirklicht werden könnten.

 

Über die Deka:

Die DekaBank ist das Wertpapierhaus der Sparkassen, gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften bildet sie die Deka-Gruppe. Mit Total Assets in Höhe von rund 288 Mrd. Euro (per 30.09.2018) sowie rund 4,6 Millionen betreuten Depots ist sie einer der größten Wertpapierdienstleister und Immobilien-Asset Manager in Deutschland. Sie eröffnet privaten und institutionellen Anlegern Zugang zu einer breiten Palette an Anlageprodukten und Dienstleistungen. Die DekaBank ist fest verankert in der Sparkassen-Finanzgruppe und richtet ihr Angebotsportfolio ganz nach den Anforderungen ihrer Eigentümer und Vertriebspartner im Wertpapiergeschäft aus. 2018 feiert die DekaBank Deutsche Girozentrale ihr 100-jähriges Jubiläum.

Hockeyjugend beim Bessunger Kerbeumzug

Hockeyjugend, Bessunger Kerb

 

Am Sonntag war wieder einmal der Bessunger Kerbeumzug angesagt, eine gute Gelegenheit den Hockeysport und den TEC noch bekannter zu machen.

Bereits im August hatte Gwendolyn, die dieses Event bereits in den vergangenen Jahren organisierte zur Teilnahme aufgerufen und obwohl es einige Startschwierigkeiten gab, fanden sich zum Schluss 22 Jungen und Mädchen der Altersklassen A bis D, die fleissig für den TEC die Werbetrommel rührten.

 

Unter heißen Bedingungen trafen sich die TECs ab 13:30 um anschließend im Gefolge der Kerbemudder Aurora DeMeehl durch Bessungen zu ziehen, süßes und natürlich jede Menge Flyer zu verteilen. Auch der Sport kam nicht zu kurz so wurde ständige gehppt und geditscht oder sich einfach die Bälle zugespielt.

 

Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick

C-Mädchen, 3. Spieltag - Feldsaison

Torfrau gefunden! Hitzeschlachten und Traumtore

 

Es spielten:

Helena, Pauline, Carolina, Lea, Romy, Hannah, Mariella, Lotta, Pauline N. und Clara

 

Trainer: Lenny

Schiedsrichter: Jörg

 

Am dritten Spieltag traten die TEC Mädels in Offenbach endlich mit einer festen, neuen Torfrau auf den Platz. Unsere “kleine” Clara, unser Wirbelwind auf dem Platz und die Nr.1 Verwirrung für all unsere Gegnerinnen, versuchte dies nun im Tor fort zu setzen. Beim Einspielen rannte sie bereits mit lautem Gebrüll aus dem Tor und vereitelte damit so manchen platzierten Schuss ihrer Mitspielerinnen. Im Spiel offenbarte das neue Torwartdasein dann aber vor allem die langweilige Seiten, denn es gab kaum etwas für sie zu tun.

 

Das Spiel gegen SC SAFO Frankfurt 3 war noch keine 20 Sekunden alt und schon entschied der Schiedsrichter auf Penalty, doch Caro scheiterte zunächst noch an der Torfrau der Frankfurterinnen. Die erste Verletzte des Spiels hatten dann aber wir zu beklagen, ein hoher Ball traf Lea am Kopf, dafür gab es einen Penalty, Lea war aber hart im nehmen und so ging es auch sofort wieder weiter. Helena fiel mit dem darauffolgenden Penaltyschuss fast ins Tor und so stand es 1:0. Das Spiel fand ausschließlich in der SAFO Hälfte statt, eine lange Ecke nutzte Caro zum „Self pass“ und tourte anschließend gemütlich durch den SAFO Schusskreis bis ihr ein fremder Fuß dazwischenkam, den dritten Penalty des Spiels konnte Pauline dann gekonnt verwandeln, dazu musste sie nur die Torfrau ausspielen und ins lange Eck abziehen 2:0. Den direkt danach abgefangenen Anstoß brachte Helena dann umgehend wieder ins Tor zurück zum 3:0. Nach einer erneuten langen Ecke von Caro, schön vorgelegt, lupfte Helena mit der Rückhand das 4:0 ins SAFO Tor. Zum Glück war erst einmal Pause, denn mittlerweile war es auch ganz schön warm, der wenige Schatten versprach da etwas Abkühlung.

In der zweiten Halbzeit ging es aber genau so weiter wie zuvor. Ein Penalty von Lea verwandelte diese zum 5:0, doch dies war nur der Auftakt zum Endspurt.

Pauline trug den Ball nach einem Konter über das halbe Feld und passt perfekt zu Romi, die mittig und goldrichtig stand, sie versenkte zum 6:0. Lea brachte auf ihrer Seite immer wieder perfekt die Bälle nach vorne, doch irgendwie war es dieses mal für ein Passspiel zu spät und die Flanke wurde zum Tor, 7:0. Kurz vor Schluss, die TEC Mädels standen fast alle im SAFO Schusskreis, brachte Mariella den Ball über die Torlinie zum 8:0 Endstand.

 

Gegen die Mädels vom MTV Kronberg 3 gab es auch erstmal zur Einstimmung einen Penalty den Helena aber voll neben das Tor platzierte. Die Kronbergerinnen waren insgesamt aktiver und kamen auch mal vor unser Tor, bevor dies aber zu gefährlich wurde, schnappte sich Caro den Ball und machte lieber selber eins 1:0. Die Moral von der Geschichte „wer trifft hat recht“ und dies bewies Caro dann gleich noch einmal, denn sie schoss auch zum 2:0 ein. Im Zusammenspiel von Helena und Pauline entstand das nächste Tor. Im Kampf gegen vier Kronbergerinnen schoben sie sich unmittelbar vor dem Tor den Ball hin und her und Pauline traf schließlich zum 3:0. Wir waren nun nur noch vor dem Kronberger Tor zu Hause, als Hannah ihr Glück versuchte jedoch an der Torfrau scheiterte. Erst mit dem Schlusspfiff erzielte Helena noch das 4:0 zum Endstand.

 

Beim Spiel gegen den 1. Hanauer THC 2 konnte man gar nicht so schnell schauen wie das erste Tor gefallen war, leider ist deshalb auch nicht bekannt welche der TEC Damen es geschossen hat. Gleich darauf war es aber offensichtlich, wer das Tor geschossen hatte, denn nach dem starken Schuss von Pauline flog die Kronberger Torfrau fast mit ins Netz 2:0.

Der Spielaufbau bei Freischlägen klappte heute mehr als gut, Lea brachte den Ball über die linke Seite in den Schusskreis herein und spielte mit perfekter Übersicht auf die platzierte Pauline, die den Ball sogleich im Netz versenkte 3:0.

Es war Paulines Spiel, denn auch die Treffer zum 4:0 nach Zuspiel von Helena und das 5:0 wo sie den dritten Nachschuss verwandeln konnte gehen auf ihr Konto. Am Schluss des Tages trug sich auch Hannah noch in die Torschützenliste ein und erzielte den 6:0 Endstand.

 

Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick

Start der Feldsaison 2019/2020

Oberliga: SSG Bensheim vs. TEC Darmstadt am 18.08.2019

Die Damen vom TEC Darmstadt starten erfolgreich in die neue Saison. Mit einem verdienten

2:0-Sieg in Bensheim holten sich die Darmstädterinnen die ersten drei Punkte. Anpfiff der

Partie war um 11:00 Uhr bei besten äußeren Bedingungen. Darmstadt begann mutig und

druckvoll. Gleich in der Anfangsphase verpasste der TEC zwei Torchancen. Es war schwer zu

übersehen, dass der TEC überlegen war und presste. Nach einem überragendem Pass aus

der Innenverteidigung traf Darmstadts Stürmerin Eva Tretin zur 1:0-Führung. Kurz darauf

kamen die Darmstädterinnen erneut mit einem Angriff über links, der mit einem genialen

Diagonalpass auf Sarina Weber, die zum 2:0 einschob, erfolgreich abgeschlossen wurde.

Nach weiteren vergebenen Torchancen war das erste Viertel vorbei und der TEC ging

zufrieden in die zweiminütige Pause. Das zweite Viertel ähnelte dem ersten. Bensheim war

defensiv stark gefragt und nach vorne kamen die Gastgeberinnen eher selten. Aber auch

zahlreiche Strafecken konnte der TEC Darmstadt nicht zum Ausbau der Führung nutzen. Als

schließlich doch das längst fällige 3:0 fiel, wurde das Tor wieder zurückgenommen, weil Eva

Tretin auf Befragung zugab, den Ball mit dem Fuß berührt zu haben. Sehr faire Geste von

Darmstadts Stürmerin! So ging es mit einem für Bensheim schmeichelhaften 2:0 in die

Halbzeitpause. Im dritten Viertel hatte der TEC weiterhin alles im Griff, machte aber zu wenig

aus seinen Chancen. Das Spiel verfachte ein wenig und auch im letzten Viertel passierte

nicht mehr viel. Gegen Ende der Partei drehte der TEC noch einmal auf und kam zu weiteren

Torchancen und Strafecken, die aber alle ungenutzt blieben. Am Ende freuten sich die

Darmstädterinnen über einen insgesamt souveränen Auftaktsieg.

C-Mädchen, 2. Spieltag - Feldsaison

Auf der Suche nach der Torfrau, im Torregen, bei wechselhaftem Wetter.

 

Es spielten:

Helena, Pauline, Carolina, Lea, Romy, Hannah, Florentine, Mariella, Lotta, Pauline N. und Clara

 

Trainer: Lenny

Auch am zweiten Spieltag der Saison traten die Mädels immer noch ohne feste Torfrau auf den Platz, um möglichst viele von der Torwartaufgabe zu überzeugen, soll jetzt jede mal ins Tor - Freiwillige vor! Im ersten Spiel hütete Caro unser Tor, nachdem sie zunächst gut eingeschossen wurde. Für die nächsten Spiele meldete sich Clara, dann wirklich freiwillig. In Abwehr und Sturm machte Lenny heute keine Experimente. 

Da der TSV Sachsenhausen nur mit einer Mannschaft angetreten war, war uns zwar bereits ein Sieg sicher, aber Antje hatte deshalb vor Turnierbeginn noch einige Mühe den Spielplan anzupassen.

 

Das erste Spiel gegen TSV Sachsenhausen 1, lief wie geschmiert, der „erste“ Sturm mit Pauline und Hannah wurde aus der Mitte und von den Verteidigerinnen Lea und Romy, mit Bällen versorgt und schnell stand es 2:0 beide Tore durch Pauline. Aber auch Caro wird zwei mal leicht geprüft, hält aber souverän. Der zweite Sturm mit Pauline N. und Lotta, erarbeitet sich gute Chancen, beide bleiben aber glücklos. Der Halbzeitpfiff rettete die TSV Mädels, aber sie kamen sichtbar gestärkt aus der Pause, denn mit dem ersten Angriff schafften sie den Anschlusstreffer. (2:1) Dies wollten die TEC Mädels nicht auf sich sitzen lassen, Paulines Antwort folgte prompt, nach einem langen Lauf über fast das gesamte Spielfeld versenkte sie den Ball im TSV Tor. Ein verwandelter Penalty von Helena und zwei weitere Paulinetore später stand es dann 6:1und so endete das Spiel dann auch.

 

Gegen die Mädels vom Rüsselsheimer Ruder Klub, lief es dann genau so weiter, aber zuerst mussten wir uns mit einem Penaltytor begnügen. Die RRKs standen geballt vor Ihrem Tor, so dass es nur eine Frage der Zeit war, wann der Ball ins Tor gehen sollte oder der Fuß im Weg. Den ersten Penalty verwandelte Helena sicher, Caro die den zweiten Penalty schoss, schoss zwar sehr spektakulär, aber leider gaaaaz knapp am Tor vorbei. Dieser Schuss, auf Video festgehalten, wird sicher ein Highlight des diesjährigen TEC-Mädels Films werden. Jetzt waren die Mädels entfesselt und Pauline schoss nach Zuspiel aus der Mitte von Helena und den anderen Mitspielerinnen, ein Tor nach dem anderen zum Schluss stand es dann 5:0.

 

Für das Spiel gegen den Hanau waren die TEC Mädels vorgewarnt, die Hanauerinnen hatten alle selbst gerade hoch gewonnen. Vielleicht deshalb verlief es nun mal andersherum. Pauline machte diesmal die Vorlagen und Helena und Hannah konnten die ersten Tore schießen 0:2. Dann aber machte Hanau Druck, gut das die Mädels vorher die Losung ausgegeben hatten, stark zu Verteidigen damit Clara keine Probleme bekommen soll. Dies setzen Lea, Romy und Mariella mit Bravour um, Clara wurde gar nicht geprüft und beendete ihre Torwartkarriere ohne Gegentor. Jetzt waren wir aber wieder am Zug, einmal durfte Pauline noch schießen bevor Helena den 4:0Endstand markierte.

 

Die Torfrausuche der C-Mädels indessen geht weiter, weder Caro noch Clara haben mit ihren Einsätzen richtig „Blut geleckt“ und so gilt weiterhin „jede muss ins Tor“.

 

Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick

B/C Mädchen in Bad Kreuznach

 Bad Kreuznach 2019, auch die TEC Darmstadt Mädels waren dabei....