Mädchen C

Jahrgang  2009/2010
Trainer      Lenny Krachunov 

Betreuer   Antje Kreuzer

Trainingszeiten:

Dienstag 15:45 - 17:30
Freitag 15:45 - 17:30



Tabelle und Spieltag

Gruppe 6

Platz

Spiele

Tore

Punkte

1.

 

TEC Darmstadt

4

18

:

1

12

2.

 

TSV Sachsenhausen 1

4

6

:

6

9

3.

 

1. Hanauer THC 2

4

7

:

5

6

4.

 

Rüsselsheimer RK 2

4

4

:

7

6

5.

 

SC SAFO Frankfurt 3

4

4

:

8

3

6.

 

TSV Sachsenhausen 2

4

0

:

12

0

 

Spieltag 2 - Samstag, 15. Juni 2019

Ausrichter: TEC Darmstadt

01

  TEC Darmstadt - TSV Sachsenhausen 2

3:0

Wertung Nichtantreten TSV2

02

  1. Hanauer THC 2 - SC SAFO Frankfurt 3

4:0

 

03

  Rüsselsheimer RK 2 - TSV Sachsenhausen 1

0:1

 

04

  TSV Sachsenhausen 2 - 1. Hanauer THC 2

0:3

Wertung Nichtantreten TSV2

05

  TSV Sachsenhausen 1 - SC SAFO Frankfurt 3

1:0

 

06

  Rüsselsheimer RK 2 - TEC Darmstadt

0:5

 

07

  TSV Sachsenhausen 1 - TSV Sachsenhausen 2

3:0

Wertung Nichtantreten TSV2

08

  1. Hanauer THC 2 - TEC Darmstadt

0:4

 

09

  SC SAFO Frankfurt 3 - Rüsselsheimer RK 2

1:3

 

10

  TEC Darmstadt - TSV Sachsenhausen 1

6:1

 

11

  SC SAFO Frankfurt 3 - TSV Sachsenhausen 2

3:0

Wertung Nichtantreten TSV2

12

  Rüsselsheimer RK 2 - 1. Hanauer THC 2

1:0

 

Unsere kommenden Spiele:

Der nächste, 3. Spieltag für die C-Mädels ist Samstag 24. September 2019 beim Offenbacher RV und auch schon mal merken: 

4. Spieltag am Samstag 21. September 2019, bei Eintracht Frankfurt.


TEC Darmstadt - C-Mädchen, 2. Spieltag - Feldsaison, 15.06.2019

 

Auf der Suche nach der Torfrau, im Torregen, bei wechselhaftem Wetter.

 

Es spielten:

Helena, Pauline, Carolina, Lea, Romy, Hannah, Florentine, Mariella, Lotta, Pauline N. und Clara

 

Trainer: Lenny

 

 

Auch am zweiten Spieltag der Saison traten die Mädels immer noch ohne feste Torfrau auf den Platz, um möglichst viele von der Torwartaufgabe zu überzeugen, soll jetzt jede mal ins Tor - Freiwillige vor! Im ersten Spiel hütete Caro unser Tor, nachdem sie zunächst gut eingeschossen wurde. Für die nächsten Spiele meldete sich Clara, dann wirklich freiwillig. In Abwehr und Sturm machte Lenny heute keine Experimente. 

Da der TSV Sachsenhausen nur mit einer Mannschaft angetreten war, war uns zwar bereits ein Sieg sicher, aber Antje hatte deshalb vor Turnierbeginn noch einige Mühe den Spielplan anzupassen.

 

Das erste Spiel gegen TSV Sachsenhausen 1, lief wie geschmiert, der „erste“ Sturm mit Pauline und Hannah wurde aus der Mitte und von den Verteidigerinnen Lea und Romy, mit Bällen versorgt und schnell stand es 2:0 beide Tore durch Pauline. Aber auch Caro wird zwei mal leicht geprüft, hält aber souverän. Der zweite Sturm mit Pauline N. und Lotta, erarbeitet sich gute Chancen, beide bleiben aber glücklos. Der Halbzeitpfiff rettete die TSV Mädels, aber sie kamen sichtbar gestärkt aus der Pause, denn mit dem ersten Angriff schafften sie den Anschlusstreffer. (2:1) Dies wollten die TEC Mädels nicht auf sich sitzen lassen, Paulines Antwort folgte prompt, nach einem langen Lauf über fast das gesamte Spielfeld versenkte sie den Ball im TSV Tor. Ein verwandelter Penalty von Helena und zwei weitere Paulinetore später stand es dann 6:1und so endete das Spiel dann auch.

 

 

Gegen die Mädels vom Rüsselsheimer Ruder Klub, lief es dann genau so weiter, aber zuerst mussten wir uns mit einem Penaltytor begnügen. Die RRKs standen geballt vor Ihrem Tor, so dass es nur eine Frage der Zeit war, wann der Ball ins Tor gehen sollte oder der Fuß im Weg. Den ersten Penalty verwandelte Helena sicher, Caro die den zweiten Penalty schoss, schoss zwar sehr spektakulär, aber leider gaaaaz knapp am Tor vorbei. Dieser Schuss, auf Video festgehalten, wird sicher ein Highlight des diesjährigen TEC-Mädels Films werden. Jetzt waren die Mädels entfesselt und Pauline schoss nach Zuspiel aus der Mitte von Helena und den anderen Mitspielerinnen, ein Tor nach dem anderen zum Schluss stand es dann5:0.

 

Für das Spiel gegen den Hanauwaren die TEC Mädels vorgewarnt, die Hanauerinnen hatten alle selbst gerade hoch gewonnen. Vielleicht deshalb verlief es nun mal andersherum. Pauline machte diesmal die Vorlagen und Helena und Hannah konnten die ersten Tore schießen 0:2. Dann aber machte Hanau Druck, gut das die Mädels vorher die Losung ausgegeben hatten, stark zu Verteidigen damit Clara keine Probleme bekommen soll. Dies setzen Lea, Romy und Mariella mit Bravour um, Clara wurde gar nicht geprüft und beendete ihre Torwartkarriere ohne Gegentor. Jetzt waren wir aber wieder am Zug, einmal durfte Pauline noch schießen bevor Helena den 4:0Endstand markierte.

 

Die Torfrausuche der C-Mädels indessen geht weiter, weder Caro noch Clara haben mit ihren Einsätzen richtig „Blut geleckt“ und so gilt weiterhin „jede muss ins Tor“.

 

Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick


Bad Kreuznach 2019, auch die TEC Damstadt C-Mädels waren dabei....


TEC Darmstadt - C-Mädchen, 1. Spieltag - Feldsaison, 10.05.2019 

 

Mit dem neuen Team Punkte sammeln, trotz Regenwetter!

 

Es spielten:

Helena, Pauline, Carolina, Lea, Romy, Hannah, Florentine, Mariella, Lotta, Nele, Clara

 

Trainer: Lenny

Schiedsrichter: Jörg 

 

Die ganze Nacht hatte es in Strömen geregnet, damit war der Kunstrasen wirklich ausreichend gewässert, trotzdem ließ uns das anfänglich relativ gute Wetter später noch im Stich, aber zunächst musste die Aufstellung geklärt werden. Das Torwartlos traf heute auf Romy, die eigentlich für heute einige Torschüssse geplant hatte und auch im Sturm hatte Lenny heute viel zu viele Spielerinnen und niemanden für die Abwehr.

 

Das erste Spiel gegen SSG Bensheim 1, begann deshalb in ungewohnter Aufstellung und verlief dann auch etwas anders als sich die Mädchen gedacht hatten. Vor das Bensheimer Tor kamen wir selten, mussten wir uns doch eher um die Abwehr kümmern. Zu oft suchten wir den Weg durch die Mitte oder über die falsche Seite, obwohl Lea oft schön frei stand und dann den Ball einige Male gut nach vorne brachte.

Penalties für uns, konnten Helena und Pauline leider nicht im Bensheimer Tor unterbringen und unglücklicherweise machte die SSG auch noch kurz vor Schluss das Siegtor. Nach unübersichtlicher Situation, die Damstädter Mädchen hatten schon den Schiripfiff erwartet, schoss Bensheim ins unverteidigte Tor, Romy war chancenlos. (0:1)

 

 

Gegen die Mädels vom TSV Sachsenhausen 1, lief es dann besser. Unser Wirbelwind Clara holt im Schusskreis einen Penalty, durfte ihn selbst schießen und verwandelte mit viel Gefühl zum 1:0.

Auch das zweite Tor holte sie sich im Gestocher vor dem TSV Tor, nach mehreren Versuchen.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit machte Helena das 3:0 und mit dem nächsten Penalty Caro das 4:0. Gutes Kombinationsspiel von Helena auf Nele links außen, wieder zurück zu Helena und dann direkt auf Clara, die zwar nicht das Tor traf, aber einen weiteren Penalty rausholte, führte dann aber leider nicht mehr zu einem weiteren Tor, da Mariella an der Sachsenhäuser Torfrau scheiterte.

 

 

Für das Spiel gegen den Offenbacher RV waren die Mädels dann hochmotiviert, gleich nach dem Anpfiff zog Pauline zum 1:0 ab, es machte Spaß diese Kombinationen zu sehen, die hereingaben von außen und in der Mitte stand der Sturm genau dort wo er hingehörte. Einen Penalty verwandelt Caro sicher zum 2:0. Der bewährte Sturm musste kurz in die Pause und so bekamen auch die jüngeren Spielerinnen eine Chance sich zu bewähren. Nele und Florentine halfen gut im Sturm mit, wo Helena von rechts gerade den Ball zum 3:0 einschob. Beim nächsten Penalty bekam Mariella ihre zweite Chance und nutz diese zum 4:0. Den Endstand markierte Pauline als sie im Gewühle vor dem Offenbacher Tor die Oberhand behielt und in routinierter Mittelstürmermarnier eiskalt verwandelte 5:0. Das es bei diesem Stand geblieben ist, verdanken wir aber allein Romy, die beherzt alle Schüsse souverän wegkickte. 

Das offizielle Endergebnis von 2:1 beim Hockey Ergebnisdienst, lässt mich dann aber schon etwas zweifeln.

 

 

Da SSG Bensheim 2 zwei Mannschaften gemeldet hatte, aber nur mit einer angetreten ist, bekamen wir im letzten Spiel die Chance auf eine Revanche. Helena rannte beim Anpfiff direkt los und so gleich stand es 1:0. Mit diesem Rückenwind ging es genau so weiter, Clara wirbelte vor dem Tor traf den Ball aber nicht richtig, so dass eine Bensheimer Spielerin auf der Linie retten konnte. Der erneute Aufbau des Angriffs nach bewährter Methode Helana auf Pauline führte dann zum ersehnten 2:0. Auch Hannah trug sich noch in die heutige Torschützenliste ein und erhöhte auf 3:0. Ein gekonnt ausgeführter Penalty von Caro (4:0) und ein kraftvoll geschossener Ball von Pauline (5:0) der das Tor erzittern ließ, beendete den Spieltag

Bensheim war geschlagen,die Mädels glücklich.

 

 

Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick


TEC Darmstadt - C-Mädchen, 1. Vorbereitungsturnier - Feldsaison, 06.04.2019 

 

Raus aus der Halle, rauf auf‘s Feld. In neuer Konstellation rasch Spielpraxis sammeln, lautete die Devise an diesem Samstag auf dem TEC Gelände.

 

Es spielten:

Helena, Pauline, Carolina, Lea, Romy, Josi, Sjoukje, Hannah, Florentine, Pauline N., Mariella, Lotta

 

Trainer: Lenny und Thomas

Turnierleitung: Antje; Stadionsprecher und DJ: Miguel

 

 

Die Mädels brauchen Spielpraxis und außerdem ist es ja langweilig, immer gegen die selben zu spielen. Diese Idee hatte Antje schnell aufgegriffen und in die Tat umgesetzt, die frühsommerlichen Temperaturen gaben ihr übriges dazu, um dieses Turnier vielleicht zu einer neuen TEC Tradition zu machen.

Das Line-up des Turniers lies von Anfang an, großes erwarten. Die beiden Mannheimer Vereine, deren Damenmannschaft in der 1. Bundesliga spielen, bekannte Mädchen aus Kronberg und aus der schönen Domstadt Speyer. Sie alle hatten zugesagt bei der TEC C-Mädchenturnier Erstauflage.

 

Beim ersten Spiel waren unsere Mädels noch völlig orientierungslos, Lenny hatte sich kurz nach der Begrüßung krank verabschieden müssen, aber zum Glück konnte Thomas den Trainerjob übernehmen, musste sich aber erstmal zurechtfinden. Gegen die starken Mädchen vom MHC 1 hatten wir nicht die geringste Chance. (0:6)

 

Gegen Kronberg kamen wir zunächst besser ins Spiel. Unsere starke Verteidigung mit Lea, Romy und Marialla, im Tor, entschärfte so mache brenzlige Situation und Josi stand mehrfach gefährlich allein vorm MTV Tor, trotzdem mussten wir uns (0:4) geschlagen geben.

 

Erst gegen die 2. Mannschaft des MHC sahen lief es dann besser und so konnten die Mädels ein Unentschieden kämpferisch für sich entscheiden. (1:1)

 

Selbstvertrauen tanken, war angesagt gegen die Spielerinnen aus der Domstadt (2:0) und gegen die zweite Mannschaft des TSV aus Mannheim (3:1).

 

Im finalen Spiel gegen TSV Mannheim 1 stürmten die Mädels gegen das Mannheimer Tor, das aber wie durch ein Wunder sauber blieb. Auf der Gegenseite war es dann einfach Pech, die Mannheimerinnen konnten ein Penalty herausholen und unsere Torwartdebütantin Mariella eiskalt überlisten. (0:1)

 

Zur Siegerehrung mit eigens angefertigten Medaillen waren sich dann alle einig, dass uns dieses Turnier noch lange in Erinnerung bleiben wird, Danke an Antje und Miguel für die gute Organisation.

 

Der nächste Spieltag ist Samstag 11. Mai 2019 bei SSG Bensheim und auch schon mal merken: Heimspiel am Samstag den 15. Juni 2019, beim TEC.

Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick


TEC Darmstadt - C-Mädchen, 5. Spieltag der Feldsaison beim MTV Kronberg, 25.08.2018

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

TEC Darmstadt - C-Mädchen, 5. Spieltag der Feldsaison beim MTV Kronberg, 25.08.2018 

 

Dieser verregnete Spieltag war wieder von Absagen überschattet, deshalb ging es etwas verspätet los. Um so besser für uns, denn die TEC’s waren frühzeitig auf dem Platz und hatten mit Lenny nur noch ein etwas längeres Aufwärmtraining zu absolvieren. Zusätzlich verzögerte sich auch das erste Spiel,  da die MTV-Torfrau etwas länger zum anziehen brauchte, kein Wunder, bei dem was diese Mädchen alles anziehen müssen.

 

Es spielten:

TEC 1 : Leonida, Lena, Lea, Pauline, Carolina, Anna, Helena, Hannah, Viktoria, Lillie

TEC 2 : Clara-Marie, Annika F., Lara, Marie, Luisa, Clara V., Paulina R., Paulina E., Romy

 

Trainer : Lotti und Lenny

 

 

Eintracht Frankfurt 3 - TEC Darmstadt 1

0:3

Wertung Nichtantreten EF3

 

HC Bad Homburg 3 - TEC Darmstadt 1

0:6

 

 

MTV Kronberg 3 - TEC Darmstadt 2

0:0

 

 

Eintracht Frankfurt 3 - TEC Darmstadt 2

0:3

Wertung Nichtantreten EF3

 

MTV Kronberg 3 - Eintracht Frankfurt 2

7:2

 

 

TEC Darmstadt 2 - Eintracht Frankfurt 2

4:0

 

 

TEC Darmstadt 1 - MTV Kronberg 3

4:0

 

 

HC Bad Homburg 3 - Eintracht Frankfurt 3

3:0

Wertung Nichtantreten EF3

 

HC Bad Homburg 3 - TEC Darmstadt 1 – 0:6

Pauline eröffnete mit dem 0:1, sie schoss vielleicht ein bisschen zu leicht, doch die Torfrau konnte den Ball nicht kontrollieren und so rollte der Ball doch noch über die Torlinie. Die Mädchen ließen nicht locker und so ergab sich für Caro eine Chance beim Penaltyschießen, leider ohne Erfolg und genau so erging es auch  Anna ein paar Minuten später. Schöne Kombinationen gab es heute zu sehen. Helena klaute den Ball, passte auf Lea, die mit vorgekommen war, diese fand aber keinen Weg durch die Bad Homburger Abwehr und passte zurück auf Helena, die eine gute Schussposition eingenommen hatte und zum 0:2 traf. 

In der zweiten Halbzeit kontrollierten wir weiter das Spiel, unsere zaghaften Schüsse hätten zu diesem Zeitpunkt aber auch noch etwas mehr Kraft vertragen. Anna oder Hannah trugen die Bälle von der Seite herein und im Schusskreis warteten Helena und Pauline, nach diesem Schema entstanden dann auch alle restlichen Tore bis zum 0:6 Endstand.

 

TEC Darmstadt 1 - MTV Kronberg 3 – 4:0

Im letzten Pflichtspiel für TEC 1 am heutigen Tag ging es gegen den MTV aus Kronberg. Diese hatten gegen Frankfurt hoch gewonnen und wollten zu Hause auch noch das letzte Spiel gewinnen, dementsprechend starteten sie stark und setzten uns ganz schön unter Druck, bis das erste Penalty gepfiffen wurde. Helena spielte die Torfrau geschickt aus und verwandelte zum 1:0. Gleich darauf waren es aber die Kronberger, die mit einem Penalty vor unserem Tor standen. Leonida hatte heute zwar noch nicht viel zu tun, jetzt war sie aber hellwach und hielt souverän.
Gleich nach dem Abstoss fiel aber sofort das nächste Tor für den TEC. Im MTV Schusskreis warteten die Stürmer und Helena verwandelte zum 2:0. Das Spiel ging nun hin und her, wir ließen zwar wenig zu und die Abwehr fing nahezu alle Bälle an der Mittellinie ab, aber wir hatten auch nicht mehr Chancen auf ein Tor. Zu oft spielten die Mädchen durch die Mitte, obwohl Lotti eine andere Taktik ausgegeben hatte.
Nach der Halbzeitpause kamen die Mädchen dann nochmal neu motiviert auf den Platz und schon stand es 3:0 durch Penalty von Caro, sicher verwandelt und mit solcher Wucht

geschossen, dass das Tor wackelte. Die Eifelturmtaktik, bei der alle Stürmer auf der Mittelinie stehen, war deutlich sichtbar. Auch in puncto Regularien lernten wir heute viel dazu, unser mitgereister Schiedsrichter Aron, erkannte nicht nur mit scharfem Auge jeden Regelverstoss, sondern konnte diese auch noch sehr anschaulich erklären. Das verhängte Penalty verwandelte Anna sicher zum 4:0 Endstand.

 

Im Anschluß an die Pflichtspiele absolvierten die Mädels noch ein kleines Trainingsspiel gegen Kronberg, einfach aus Spaß, um etwas mehr Spielpraxis zu sammlen: Die Tormädchen, die Ihre umfangreiche „Rüstung“ bereits abgelegt hatten, bekamen spielfrei und alberten am Spielfeldrand herum. Als gute Gäste ging diese Partie natürlich an Kronberg, aber das interessierte am Ende niemanden mehr.

 

Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

TEC Darmstadt - C-Mädchen, 4. Spieltag der Feldsaison beim Wiesbadener THC, 11.08.2018

TEC Darmstadt - C-Mädchen, 4. Spieltag der Feldsaison beim Wiesbadener THC, 11.08.2018 

 

Nach viel zu langen Sommerferien, fuhren wir Samstags ins Nerotal nach Wiesbaden.

 

Es spielten:

TEC 1 : Leonida, Lena, Pauline, Carolina, Anna, Helena, Hannah, Annika H., Viktoria

TEC 2 : Clara-Marie, Clara S., Annika F., Lara, Marie, Luisa, Clara V., Paulina,

 

Trainer : Lotti und Lenny

 

TEC Darmstadt 1 - SC Frankfurt 1880 4 – 4:0

Frankfurt hatte Anstoss, doch die Mädchen starteten gut aus der Sommerpause und `80 musste erkennen, dass „durch die Mitte“ spielen keine gute Idee war. Der Ball landete nämlich bei Anna, die einen guten Pass auf Pauline spielte, zuunächst aber noch ohne Torerfolg.

Der Ball verlies anschließend kaum noch den Schusskreis, doch alle vorgerückten Spielerinnen, Hannah, Pauline, Helena und Anna fanden keine Lücke zum Tor, auch der erste Penalty von Anna konnte nicht verwertet werden.

Pauline erlöste uns schließlich zum 1:0 rechtzeitig vor der Halbzeit, kurz nachdem Hannah mit einer hochkarätigen Chance an der guten Torfrau noch gescheitert war.

In der Pause erläuterte Lotti den Mädchen nochmal genau die Taktik: „Mehr über außen und nicht mehr durch die Mitte spielen.“ Die Mädels hatten bereits in der ersten Hälfte alle Bälle in der Mitte abgefangen, so dass Leonida arbeitslos blieb. 

In der zweiten Hälte ging es genauso weiter, Frankfurt wurde ordentlich unter Druck gesetzt. Ein aufs Tor gespielter Pass wurde von Hannah im Schußkreis verlängert und schon stand es 2:0. Ein Penalty brachte uns das 3:0 durch Anna. Nach einer super Vorarbeit von Caro war der Ball kurze Zeit später schon wieder im Schußkreis von `80 und nach einem groben Gewühle dann auch endlich wieder im Tor. Den 4:0 Endstand hatte uns diesmal Annika beschert.

 

Wiesbadener THC 2 - TEC Darmstadt 1 – 0:0

Gleich nach Anpfiff begann der Sturmlauf auf das Wiesbadener Tor, Pauline ging direkt, schoss, wurde abgewehrt, versuchte es wieder und scheiterte erneut an der Torfrau. Ob sich dieses Blatt noch wenden lassen würde?

Es folgte ein Spiel auf ein Tor, Wiesbaden kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus, spätestens an der Mittellinie wurde der Ball von Lena oder Hannah abgefangen und wieder in den Sturm zurückgegeben. Das Wiesbadener Tormädchen hatte alle Hände voll zu tun, aber wehrte einen Ball nach dem anderen sicher ab. Auch einen durch Pauline scharf geschossenen Penalty parierte die Wiesbadenerin, indem sie einfach cool mittig stehenblieb und den Ball über die Auslinie lenkte. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machte der WTHC deutlich mehr Druck, für die Darmstädter Abwehr und Torfrau Leonida aber kein Problem. Auf der anderen Seite hatte der TEC-Sturm die tollsten Chancen, die Wiesbadener Schlussfrau schaffte es aber immer wieder, ihren Körper zwischen Tor und Ball zu bekommen. Auch weitere Penalties durch Caro, Anna, Lena und Helena konnten nicht mit einem Torerfolg gekrönt werden.

Insgesamt eine überragende Leistung der Wiesbadener Torfrau, gegen die wir einfach keine Chance hatten und wir hatten es wirklich oft genug versucht, dieses 0:0 war allein ihr Erfolg.

 

Wiesbadener THC 3 - TEC Darmstadt 1 – 0:8

Gleich zu Beginn einen Penalty holen, aber noch traf Hannah das Tor nicht, war das noch der Fluch aus dem vorherigen Spiel?

Hannah ließ aber nicht locker, holte sich den Ball aus dem Spiel wieder und brachte ihn in den Schusskreis, sah ihre Chance, konnte aber leider nicht verwandeln. Pauline nutze den Abpraller dann aber zum, 0:1. Jetzt begannen die Sturmläufe auf das Wiesbadener Tor, wie schon im vorangegangenen Spiel, aber jetzt war der Knoten geplatzt. Aus dem Spiel heraus suchte Helena eine direkte Schussposition, scheiterte zwar, aber Annika verwandelte den zweiten Ball zum 0:2. Jetzt klappten auch die Penalties wieder, Annika spielte die Wiesbadener Torfrau geschickt aus und machte flux das 0:3.

In der zweiten Halbzeit ging es gerade so weiter, den ersten Penalty verwandelte Viktoria zum 0:4 indem sie die Torfrau einfach tunnelte. Helena klaute direkt beim Wiederanstoß Wiesbadens Ball, brachte ihn von links in den Schusskreis herein, sah Pauline in der Mitte und schon stand es 0:5.

Die nächste Aktion folgte direkt danach. Annika gab den Pass in die Mitte, wo Pauline und Helena schon lauerten, mittlerweile befand sich auch die gesamte WTHC Mannschaft im Schusskreis, dieses Abwehrverhalten half alles nichts, Pauline „erstocherte“ das 0:6.

Aus dem Lauf heraus schoss Pauline noch das 0:7, bevor auch Leonida noch kurz vor Schluss einmal getestet wurde.

 

 Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick

 

C-Mädchen, 3. Spieltag der Feldsaison beim Höchster THC, 02.06.2018

Mit großer Besetzung, von 21 Mädchen, fuhren wir nach Höchst. Dort erwarteten uns spannende  Spiele und mit dem Höchster Hartplatz, ein ungewohnter Spieluntergrund.

 

 

Es spielten:

 

TEC 1 : Leonida, Lena, Luisa, Pauline, Viktoria, Carolina, Anna, Helena, Hannah, Marie, Paulina

 

TEC 2 : Clara-Marie, Clara S., Lara, Josi, Jana, Annika F., Lillie, Sjoukje, Romy, Clara V.

 

Trainer : Lenny und Muriel

 

 

TEC Darmstadt 1 - Höchster THC

3:1

TSV Sachsenhausen 1 - TEC Darmstadt 2

1:2

TSV Sachsenhausen 2 - TEC Darmstadt 2

1:1

Limburger HC - TEC Darmstadt 1

0:4

TSV Sachsenhausen 1 - TEC Darmstadt 1

0:5

TEC Darmstadt 2 - Limburger HC

0:5

TEC Darmstadt 1 - TSV Sachsenhausen 2

5:0

TEC Darmstadt 2 - Höchster THC

1:2

 

 

 

TEC Darmstadt 1 – Höchster THC – 3:1

 

Das erste Spiel des Tages war geprägt von seinen Penalty Situationen, allerdings zu unseren Gunsten. Lena, Helena und Hannah verwandelten ihren Penalty sicher und schon stand es 3:0 zur Pause. In der zweiten Halbzeit erarbeitete sich Luisa eine schöne Torchance aus dem Spiel heraus, blieb aber leider im Abschluss erfolglos.

 

Weitere Penalty scheiterten an der Höchster Torfrau, auch der von Pauline, die alleine einen Konter gelaufen war und im Schusskreis von einer Höchsterin mit dem Fuß gestoppt wurde. So stand es am Ende 3:1 für unsere TEC1 Mädels.

 

 

 

TSV Sachsenhausen 1 - TEC Darmstadt 2 – 1:2

Das Auftaktspiel der TEC2 Mädels sollte gleich gegen den vermeintlich schwersten Gegner gehen. Am letzten Spieltag waren uns die Mädels vom TSV dicht auf den Fersen gewesen. Alle TEC Mädels hatten aber in den vergangenen Wochen vor allem eines gelernt, gut zusammen zu spielen, und dies zahlte sich nun aus. Gut kombiniert legte Jana mit dem 1:0 los. Ein paar Tumulte später im Schusskreis der Sachsenhäuserinnen, kommt der Ball, von Josi, direkt ins Tor des TSV. Trotz bester TEC Abwehrleistungen gelang den TSV Mädels dann doch noch der Anschlusstreffer zum 1:2 Endstand.

 

 

 

TSV Sachsenhausen 2 - TEC Darmstadt 2 – 1:1

Nahezu direkt ging es mit der zweiten TSV Mannschaft weiter, die beim letzten Spieltag gar nicht angetreten war, doch was war geschehen? Der Trainer der Sachsenhäuserinnen hatte die Mannschaft so geschickt aufgestellt, dass wir nun einige Mühe hatten ins Spiel zu kommen. Trotz des ungewohnten Untergrundes schafften wir mit Lilies Treffer noch den Ausgleich zum 1:1.

 

 

 

Limburger HC – TEC Darmstadt 1 – 0:4

Gleich zu Beginn überzeugte Anna mit einem schönen Konter im Alleingang, im Abschluss traf sie aber leider nur zwei Mal den Pfosten, aber so stark das es laut schepperte.

 

Beim nächsten Konter ging Pauline mit, in einer 2:2 Situation vor dem Limburger Tor bekamen wir einen Strafstoß zugesprochen, den Helena zum 0:1 verwandelte.

 

Die Mädchen spielten gute Kombinationen und so versuchte sich gleich das nächste Sturmduo -Hannah und Helena - leider verfehlte der Pass den Schläger und somit auch das Tor. In unserem Tor hatten wir, wie immer, eine echte „Bank“ – Leonida, obwohl sie heute noch nicht viel zu tun hatte, lenkte sie beim Penalty die Gegnerin so geschickt ab, dass der Strafstoß weit daneben ging. Gleichzeitig waren wir sicher im Penalty schießen und so errang Luisa das 0:2.

 

Nach einer weiteren schönen Kombination stand es schnell 0:3 durch Helena, während Caro sich für ihr Tor zum 0:4 ganz schön durch die THC Abwehr „durchtanken“ musste. Obwohl das offizielle Endergebnis „nur“ ein 0:4 ausweist, sollte noch ein weiterer Spielzug nicht unerwähnt bleiben.

 

Ein von Lena ausgeführter Freischlag fand sein Ziel bei Caro, diese sah die freistehende Luisa im Schusskreis, die perfekt verwandelte, inoffizieller Endstand 0:5.

 

 

TSV Sachsenhausen 1 – TEC Darmstadt 1– 0:5

 

Gestärkt durch die ersten Spiele gewöhnten sich die Mädchen langsam an den ungewohnten Untergrund, des staubigen Hartplatzes. Mit guten Kombinationen ging es weiter. Bevor Caro  sich an der TSV Abwehr die Zähne ausbiss, spielte sie eben auf Pauline ab und die schob den Ball zum 0:1 ins Tor. Lenas Torschuss gleich danach ging zwar noch an den Pfosten, aber gar nicht schlimm. Sie  erkämpfte den Ball gleich wieder und gab weiter zu Anna, die dann das Tor zum 0:2 machte.

 

Eine weitere schöne Kombi von Lena und Luisa bescherte uns das 0:4, zuvor hatte Anna noch routinemäßig einen Penalty verwandelt. Den Schlusstreffer erzielte dann noch Helena zum 0:5. Die Sachsenhäuser Torfrau zeigte aber auch noch einmal ihr großes Können, als sie Hannahs Penalty sehr geschickt abwehrte und es so beim 0:5 blieb.

 

 

TEC Darmstadt 2 – Limburger HC- 0:5

 

Aus der letzten D-Mädchen Saison waren die Limburgerinnen bekannt, aber auch berüchtigt. In der Halle hatten wir bereits fulminante Siege errungen, uns aber auch große Kämpfe geliefert.

 

Die Mädels kamen eigentlich gut ins Spiel und hatten gute Chancen auf eine Führung, doch das Blatt sollte sich wenden. Man hätte während der Angriffsphasen der Limburger durchaus den Eindruck gewinnen können, der HC suche nicht den herausgespielten Abschluss, sondern versucht über Penalty zum Torerfolg zu kommen. Leider waren unsere Mädels diesen unschönen Aktionen gegenüber, hilflos ausgeliefert und auch trotz vieler Anfeuerungsrufe gelang es Clara-Marie nicht die treffsicheren Limburger Penaltyschützinnen zu besiegen.

 

 

TEC Darmstadt 1 – TSV Sachsenhausen 2 – 5:0

 

Das letzte Spiel für TEC1 fing gleich gut mit einem verwandelten Penalty von Caro an 1:0. Gleich darauf war die TSV2 Abwehr etwas wacher und machten Luisa das Tore schießen wirklich schwer, sie setze sich aber trotzdem durch und errang das 2:0. Nach einem weiteren großen Kampf durch die gegnerische Abwehr von Anna und einem weiteren Penalty, verwandelt durch Caro, stand es bereits 4:0, als das Spiel zum Finale kam. Kurz hintereinander gab es zwei mal Penalty gegen uns, dies hätte die Sachsenhäuser Mädchen gefährlich aufschließen lassen und das Spiel der Mädels sicher verunsichert, aber wieder einmal war es Leonida, die souverän abwehrte.

 

 

TEC Darmstadt 2  – Höchster THC – 1:2

 

Jetzt noch einmal zurückkämpfen war angesagt, doch die nun immer  stärker  werdende Hitze zollte ihren Tribut, trotzdem kämpften die Mädchen tapfer. Unterstützung bekamen sie von den TEC1 Mädels, die als Fanclub immer am Spielfeldrand standen und unermüdlich mit Gesängen anfeuerten. Clara honorierte diesen Support dann auch bald mit ihrem Tor. Bei einem Angriff der Höchster passierte dann das unglaubliche, Clara-Marie unsere Torfrau lag kurzfristig wie ausgeknockt im Tor. Alle Mädchen rannten natürlich sofort zu ihr und halfen ihr wieder aufzustehen. Nun war das Spiel abgehakt und die Höchster Mädchen gewannen 1:2.

 

 

 

Die Tabelle der Gruppe  8:

 

 

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore

Punkte

1.

TEC Darmstadt 1

4

17:1

12

2.

Höchster THC

4

11:4

9

3.

Limburger HC

3

12:4

6

4.

TEC Darmstadt 2

4

4:9

4

5.

TSV Sachsenhausen 2

4

1:19

1

6.

TSV Sachsenhausen 1

3

1:9

0

Der nächste Spieltag ist für Samstag den 11. August 2018 avisiert, da wartet bestimmt wieder ein schönes Programm auf unsere Mädchen. Ort und Programm sind noch nicht definiert.

 

Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick, mit Unterstützung von Antje Kreuzer und Kathleen Sippach

 

TEC Darmstadt - C-Mädchen, 1. Spieltag der Feldsaison bei Eintracht Frankfurt, 28.04.2018

Die Sonne scheint…“, bei bestem Wetter starteten unsere C-Mädchen in eine neue Feldsaison. Die „neuen“ C’s mit einem ungewissen Gefühl für neue Mannschaften und Regeln, die „alten“ C’s mit Routine und dem Willen jetzt durchzustarten. Wäre toll, wenn sich alles optimal kombinieren ließe. Wir waren nach den Gastgebern die ersten am Platz und nach einem intensiven Aufwärmtraining durch Lenny waren die Mädels bereit für die ersten Gegner.

 

 

 

TEC 1 : Leonida, Lena, Luisa, Lara, Marie, Anna, Annika, Hannah

 

TEC 2 : Clara-Marie, Lea, Pauline, Helena, Caro, Clara, Paulina, Viktoria

 

Trainer : Jo und Lenny

 

 

Eintracht Frankfurt 2 - TEC Darmstadt 1

1:2

 

TSV Sachsenhausen 2 - TEC Darmstadt 2

0:3

 

TEC Darmstadt 2 - Rüsselsheimer RK 2

5:0

 

TEC Darmstadt 1 - TSV Sachsenhausen 2

3:0

 

TEC Darmstadt 2 - Eintracht Frankfurt 3

4:3

 

TEC Darmstadt 1 - Rüsselsheimer RK 2

11:0

 

TSV Sachsenhausen 1 - TEC Darmstadt 2

3:3

 

TEC Darmstadt 1 - Eintracht Frankfurt 3

3:1

 

 

 

 

Sachsenhausen war zum Spieltag nur mit einer Mannschaft angereist, was ganz schön Verwirrung in den Ablauf brachte. Die Spiele gegen TSV Sachsenhausen 2 wurden deshalb mit 3:0 gegen Sachsenhausen gewertet.

 

 

Eintracht Frankfurt 2 - TEC Darmstadt 1 – 1:2

 

In dem ausgeglichenen Spiel entschied der Schiri mehrmals auf Penalty, die auf beiden Seiten aber nicht immer erfolgreich waren.

 

 

Zu Beginn war es unser Tormädchen Leonida, die den Prüfungen standhalten musste, was sie aber mit Bravour und  unter Anfeuerungsrufen ihrer Mannschaft meisterte. Anna blieb glücklos beim Penalty und so gingen beide Mannschaften 0:0 in die Halbzeitpause.

 

 

In der zweiten Halbzeit ging es leider mit den Penaltys genau so weiter, diesmal hatte Leo keine Chance, 1:0 für die Eintracht. Laute „Lena“ Rufe begleiteten den erneuten Penalty für den TEC, sie spielte die Eintracht Torfrau geschickt rechts aus und traf zum 1:1 Ausgleich. Kurz vor Schluß schoss Annika noch den 1:2 Endstand, nach Vorarbeit von Lena.

 

 

 

TEC Darmstadt 2 - Rüsselsheimer RK 2 – 5:0

 

Als könnten wir direkt an die Hallenserie anknüpfen, schoss Helena gleich zu Beginn das Team in Führung und erhöhte noch vor der Halbzeit auf 2:0.

 

Obwohl die TEC2 Mädchen mit den vier „neu C’s“, noch Probleme mit ihren Positionen hatten, gelang dieser gut eingespielten Mannschaft das Umschalten von Defensive auf Offensive wirklich gut. Während RRK noch dachte den Ball zu haben, hatte Lea ihn schon längst abgefangen und nach vorne gespielt, auch Clara, Viktoria und Paulina in der Verteidigung nahmen den RRK Mädels so manchen Ball ab.

 

In der zweiten Halbzeit ging es vorne im Sturm direkt weiter, auch wenn Paulines Ball zunächst nicht reingehen wollte. Drei Anäufe benötigte sie für das 3:0, dafür folgte das 4:0 dann direkt, bevor Helena zum 5:0 Endstand erhöhte.

 

 

TEC Darmstadt 2 - Eintracht Frankfurt 3 – 4:3

 

Mit nur fünf Feldspielern bestritten wir das Spiel gegen die SGE und diese setzen uns ganz schön zu, nach einem Penalty lagen wir 0:1 hinten. Vorne wollte uns einfach nichts gelingen, was auch am Eintracht Bollwerk in der Abwehr lag, an dem Mädchen mit der „21“ kamen wir einfach nicht vorbei und ein Konter führte bald zum 0:2. Clara-Marie war chancenlos gegen den Ansturm der SGE Mädels und auch ihre Abwehr - Viktoria und Clara - hatte alle Hände voll zu tun. Aber wie im ersten Spiel schnappte sich Lea hinten den Ball und spielte ihn direkt in den Sturm, wo heute Caro neben Helena und Pauline spielte und so erreichten die Mädels doch noch den Ausgleich und sogar die Führung nach Toren von Pauline, „Rumgestocher, man weiß es nicht so genau“ und noch einmal Pauline, bevor Frankfurt zum 3:3 ausglich. Caro beendete dieses knappe Spiel dann kurz vor Schluss mit dem Siegtreffer 4:3.

 

 

TEC Darmstadt 1 - Rüsselsheimer RK 2 – 11:0

 

Rüsselsheim hatte heute wirklich keinen guten Tag erwischt, kurz nachdem TEC 2 sie geschlagen hatte, mussten sie schon gegen TEC 1 spielen und das Spiel ging fast zu schnell los, als dass man die Tore mitnotieren konnte. Anna, Lara und Marie in der Abwehr standen fast durchgehend in der RRK Hälfte, während vorne, im wahrsten Sinne des Wortes gestürmt wurde. Leonida im Tor war nahezu arbeitslos.

 

1:0 Penalty durch Lena, 2:0 Anika, 3:0 Luisa. Das 4:0 Penalty war dann noch mal ein bisschen  dramatisch, der Ball wird zunächst abgewehrt, aber Luisa schnappt ihn sich einfach nochmal und schießt ihn rein. Dann war erstmal Halbzeit, aber es ging danach genau so weiter.
5:0 und 6:0 von Lena, 7:0 Penalty verwandelt durch Lara, 8:0 Anna, 9:0 Luisa, 10:0 Anika nach schöner Vorlage von Anna, und abschließend noch das 11:0 von Anna. Es hätte immer so weiter gehen können….

 

 

TSV Sachsenhausen 1 - TEC Darmstadt 2 – 3:3

 

Die letzten beiden Spiele bestritten die TEC C’s im parallelen Spielbetrieb auf beiden Plätzen der Eintracht. Da wir in den Positionen noch nicht so sicher waren, lagen wir schnell nach einem Konter von Sachsenhausen hinten, 1:0. Im Sturm brauchte es ein paar Anläufe und dann glich Pauline nach Zuspiel von Helena zum 1:1 aus. Aber auch hinten lief es jetzt wieder gut, einen Penalty für die Sachsenhäuser Mädels kratzte Clare-Marie souverän aus der Ecke.

 

Unser Penalty kurz darauf war mal wieder was für gute Nerven, Paulines Ball war von der Torfrau gestoppt worden, was aber nicht ausreichte. Pauline schnappt sich den Ball erneut und drosch ihn ins Netz. Das 1:3 machte Pauline wieder mit einem Penalty, bevor wir zu unvorsichtig wurden, das 2:3 bekamen wir kurze Zeit später und mit dem Schlusspfiff fingen wir sogar noch den Ausgleich.

 

 

TEC Darmstadt 1 - Eintracht Frankfurt 3 – 3:1

 

… währenddessen auf dem Nachbarfeld machten die Mädels, angespornt durch ihren hohen Sieg gegen den RRK, früh die Führung klar. Lena verwandelte ihr Penalty zum 1:0 und Anna erhöhte zur Halbzeit zum 2:0. Es hätte aber für die SGE noch schlimmer kommen können, denn Lara und Hannah waren leider nicht so glücklich beim Penalty.

 

Nach der Halbzeitpause lief es so weiter, 3:0 Anna, ein Tor für die Eintracht gab es auch noch, nach Penalty. Leonida hatte großen Einsatz gezeigt, aber leider war der Ball doch irgendwie reingegangen. Offizielles Endergebnis 3:1, aber eigentlich war da doch noch ein Tor durch Anna?

 

Bei so einem erfolgreichen Tag will man aber nicht so kleinlich sein, die Platzierungen der Mädchen in der Gruppe 5, sind dementsprechend Top:

 

 

Platz

Spiele

Tore

Punkte

1.

TEC Darmstadt 1

4

19

:

2

12

2.

TEC Darmstadt 2

4

15

:

6

10

3.

TSV Sachsenhausen 1

4

13

:

6

7

4.

Eintracht Frankfurt 2

4

7

:

10

6

5.

Eintracht Frankfurt 3

4

7

:

10

3

6.

Rüsselsheimer RK 2

4

4

:

19

3

7.

TSV Sachsenhausen 2

4

0

:

12

0

 

 

Am nächsten Spieltag - Samstag, 2. Juni 2018 - beim Höchster THC im Grasmückenweg
auf dem Hartplatz wartet schon folgendes Programm auf unsere Mädchen:

 

 

TEC Darmstadt 1 - Höchster THC

TSV Sachsenhausen 1 - TEC Darmstadt 2

Limburger HC - TSV Sachsenhausen 2

Höchster THC - TSV Sachsenhausen 1

TSV Sachsenhausen 2 - TEC Darmstadt 2

Limburger HC - TEC Darmstadt 1

TSV Sachsenhausen 2 - Höchster THC

TSV Sachsenhausen 1 - TEC Darmstadt 1

TEC Darmstadt 2 - Limburger HC

TEC Darmstadt 1 - TSV Sachsenhausen 2

TEC Darmstadt 2 - Höchster THC

 

 

Für die C-Mädchen vom TEC: Andreas Zwick, mit Unterstützung von Cornelia Haase

 

mehr lesen

Pokal, C-Mädchen

Kontinuierlich steigern konnten die C-Mädchen ihre Ergebnisse während des jüngsten Heimturniers auf der Anlage des TEC Darmstadt am vorletzten Juni-Wochenende. Mit einer 0 : 10 Niederlage gegen die insgesamt klar überlegenen Mädchen des TSV Sachsenhausen mussten die Darmstädter Mädchen gleich zu Beginn des Turniers eine hohe Niederlage einstecken. Mit der Mannschaft des THC Hanau 2 trafen sie dann zwar auf einen eher gleichwertigen Gegner, dennoch entschied dieser die Partie mit 3:0 Toren für sich. Anders dann die nächste Begegnung. Die Darmstädter Mädchen hatten zunehmend ins Spiel gefunden und holten sich einen verdienten Sieg gegen den Höchster THC mit 1:0 Toren. Dieses Ergebnis steigerten die TEC Mädchen dann in der letzten Partie dieses Turniertages. Zwei Mal trafen sie ins Tor des HC Bad Homburg, der kein Gegentor schaffte. So konnten sich die C-Mädchen über einen verdienten 3. Platz in der Gesamtwertung freuen.